17.06.2016, 14:10 Uhr

Telfs zelebriert den österreichweiten "Trink'WASSERtag"

Verkosten aromatisches "nuapua"-Trinkwasser (v. l.) Der frisch vom Urlaub zurückgekehrte Bgm. Christian Härting mit seinen Vizes Christoph Walch, Cornelia Hagele und GWTelfs-GF Christian Mader.

Der von der Österreichischen Vereinigung für das Gas und Wasserfach (ÖVGW) ins Leben gerufene TRINK´WASSERTAG am Freitag, 17. Juni, zeigt, was hinter einer sicheren und störungsfreien Versorgung mit hochwertigem Trinkwasser steckt. Der Tag soll ins Bewusstsein rufen, dass es nicht selbstverständlich ist, dass rund um die Uhr Wasser in ausreichender Menge und bester Qualität aus dem Wasserhahn fließt.

TELFS. Die Gemeindewerke Telfs als heimisches Wasserversorgungsunternehmen nahm den Trink'Wassertag zum Anlass, um der Bevölkerung ihre Leistungen zu präsentieren.
Am Vormittag besuchten ausgewählten Schulklassen der Telfer Mittelschule den Trinkwasserbehälter „Rollmühle“ und besichtigten den Neubau des Trinkwasserbehälters „Dandl 2“ am Birkenberg.
Der Nachmittag steht für die Telfer Bevölkerung zur Verfügung. Zwischen 13:00 und 17:00 Uhr verkehrt halbstündlich der kostenlose Shuttlebus zu den Trinkwasseranlagen der GWTelfs.
Am Info-Stand in der Untermarkststraße (neben RED ZAC) gibt es neben interessanten Informationen vom Geschäftsführer der GemeindeWerke Telfs, Mag. (FH) Christian Mader, und seinen Mitarbeitern auch tolle Preise zu gewinnen! Mit dem Gutschein, den jeder Telfer Haushalt in seiner Post vorfindet, kann das neue Telfer Trinkglas „Telfer Lei(s)tungs Wasser“ kostenlos abgeholt werden!
Zudem präsentierte dir Firma "nuapua" ein revolutionäres Trinkwassersystem, eine Trinkflasche, die auf natürlichem Wege und ohne Zuckerzusatz oder andere Zusatzstoffe das Wasser zum aromatischen Trinkerlebnis macht, nur mit Hilfe von Flavorkapseln mit verschiedenen Geschmacksrichtungen (gibt es im Geschäft von RED ZAC zu kaufen).

Trinkwasserversorgung in Telfs

Die Gemeindewerke Telfs GmbH betreibt ein rd. 100 km langes Wassernetz. Aus 34 Quellen entspringt reinstes Trinkwasser, das in 14 Hochbehältern gesammelt wird und ohne jegliche Nachbehandlung zu den Haushalten geleitet wird. Somit handelt es sich in Telfs um eines der komplexesten Trinkwassersysteme in ganz Tirol.

Durch die intelligente und komplexe Vernetzung des Trinkwassersystems ist der gezielte Wassertransfer von Versorgungszone zu Versorgungszone möglich. Die Gemeindewerke Telfs bieten damit ein größtmögliches Maß an Versorgungssicherheit.

Insgesamt werden in Telfs jährlich rd. 1,1 Millionen Kubikmeter transportiert, das entspricht einem Tagesverbrauch von rd. 25.000 Badewannenfüllungen!
Mehr: www.trinkwassertag.at

Die Wasserversorgung in Österreich ...

... ist sicher und zuverlässig. Rund 5.500 Wasserversorgungsunternehmen sorgen dafür, dass rund um die Uhr Wasser in bester Qualität in die Haushalte fließt. Pro Jahr werden von den Wasserversorgern rund 850 Millionen m³ Trinkwasser aus Brunnen und Quellen gewonnen. Die Gesamtlänge der Trinkwasserleitungen in Österreich beträgt rund 80.000 km, das entspricht etwa der doppelten Äquatorlänge.
Das Tiroler Trinkwasser stammt in den öffentlichen Anlagen zu mehr als 90 % aus Quellen, etwa 10 % stammen aus Brunnen. Rund 96 % der Bevölkerung in Tirol sind an die öffentliche Trinkwasserversorgung angeschlossen. Der hohe Qualitätsstandard kann aber nur dann gewährleistet werden, wenn Gemeinden und deren kommunale Betriebe, Verbände und Genossenschaften die Anlagen vorausschauend errichten, betreiben und instand halten. Die Summe der für die Jahre 2016 bis 2021 erwarteten Investitionskosten im Bereich der Trinkwasserversorgung in Tirol liegt laut Prognosen aus dem Jahr 2015 bei etwa 142 Millionen Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.