13.07.2016, 00:01 Uhr

Theater im Container – Kultur, die Telfs belebt

(Foto: Larcher)
TELFS (bine). „Bühne, Bretter, die die innere Welt verändern.“ (© Manfred Hinrich) Und auch in Telfs findet man solche Bretter. Bretter, die die innere aber auch die kulturelle äußere Welt verändern. Gemeint ist hier das Theater im Container, das sich als „innovative und „querstehende“ Kultur- und Theaterinitiative, die eine kulturell und gesellschaftspolitisch interessierte Öffentlichkeit ansprechen will und ergänzend zu den in der Region sehr aktiven Dorf- und Heimatbühnen engagiertes, alternatives, gesellschaftspolitisches, modernes und zeitkritisches Theater bieten möchte“. Mit dem soeben beendeten, trotz der Fußball-EM hoch frequentierten und äußerst erfolgreichen Stück „EiferSucht“, punktete das TIC-Team rund um Obmann Bernhard Moritz, Produktionsleiter Fredi Fritz und Koordinatorin Edeltraud Salzmann erneut mit räumlich nahem und damit herausforderndem Theater in professioneller Besetzung. Und genauso soll es auch weiter gehen, drei Stücke pro Jahr sollen die Bühnenbretter zum theatralischen Beben bringen. Im Herbst steht mit der bissig-bösen Komödie „Zartbitter“ (garantiert politisch unkorrekt und voller Schokolade) von Lars Lienen unter der Regie von Bernhard Moritz erneut ein kultureller Leckerbissen am Programm, und mit Anne Clausen und Nik Neureiter sind wiederum zwei Profi-Schauspieler auf der TIC-Bühne zu sehen.
Theater im Container ist packendes, anspruchsvolles und energiegeladenes Theater mit dem gewissen Touch an Nähe!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.