24.05.2016, 18:00 Uhr

Spaltung in der Telfer ÖVP-Gemeinderatsfraktion

Die Telfer VP sitzt zu dritt im Gemeinderat. Güven Tekcan (li.) fühlt sich als "Fremder" neben Angelika Mader und Vinzenz Derflinger.

Ein Riss geht durch die Telfer ÖVP-Fraktion: Der Rücktritt von ÖVP-GR Güven Tekcan vom Überprüfungsausschuss war Thema im letzten Gemeinderat.

Tekcan fühlt sich als "Fremder" in der Telfer VP-Gemeinderatsfraktion

Tekcan wurde überrascht, als sein Name für diesen Ausschuss genannt wurde: "Diese Nominierung wurde nicht mit mir abgesprochen. Das wäre Maders Fachbereich, aber sie wollte in keinem Ausschuss sein." Weiters meint Tekcan, dass seine Fraktionskollegen Angelika Mader und Vinzenz Derflinger ihn aus Entscheidungen ausschließen: "Ich bin der "Fremde" in der Fraktion geworden, das schockiert mich." Tekcan betont gegenüber BEZIRKSBLATT: "Ich werde aber weiterhin für die ÖVP und Telfs sachlich dienen."

GV Angelika Mader entgegnet Tekcans Ausführungen

"Die Anschuldigungen entsprechen nicht der Wahrheit und entspringen nur dem Unmut und Hass von Herrn Tekcan, welcher sich einer Entscheidung der Mehrheit nicht unterwerfen, bzw. diese nicht akzeptieren will", erklärt GV Angelika Mader, sie habe Tekcan ersucht, seine Wünsche zu äußern, was die Besetzung der Ausschüsse betrifft: "Es wurde von der Fraktion versucht, allen Wünschen gerecht zu werden. Herr Tekcan hat als einziges Mitglied der Fraktion ÖVP sogar einen Vorsitz im Integrationsausschuss erhalten."
Mader führt weiter aus, dass Tekcan an keiner internen Sitzungen teilnimmt, trotz Einladung: "Ich finde das Verhalten von Herrn Tekcan, welcher sich immer als treuer ÖVP-Mandatar bezeichnet, gegenüber der Fraktion in der Öffentlichkeit peinlich und beschämend. Ich werde ein solches Verhalten und öffentliche Angriffe meiner Person gegenüber nicht mehr akzeptieren."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.