29.04.2016, 17:42 Uhr

Wahlfreiheit braucht Wahlmöglichkeit!

Über das Vehikel "Modellregion" sollen in 3 Bundeländern (darunter Tirol) Schulbezirke OHNE Angebot von Sonderschulen und Sonderschulklassen enstehen, die das Recht von Kindern mit Behinderung auf die Wahl jener Schule, die ihren Bedürfnissen am Besten entspricht, beschneiden und die gesetzlich verankerte Wahlfreiheit aushebeln.

Ob Integration in einer Regelschule, ob Gruppenintegrationsklassen in Sonderschulen (umgekehrte Integration) oder Sonderschulklassen - die Wahlmöglichkeit muss bestehen bleiben. Nicht für jedes Kind mit sonderpädagogischen Förderbedarf (SPF) ist die Einzelintegration die richtige Wahl, nicht für jedes Kind mit SPF ist die Sonderschulklasse die richtige Wahl. Das Wohl des Kindes muss weiterhin im Mittelpunkt stehen!

Integration voranzutreiben wäre kosteneffizient und schnell möglich - so der politische Wille da ist. Der Weg dorthin ist denkbar einfach - aus den derzeitigen Sonderschulen werden Integrationsschulen mit...
- Öffnung der Integrationsschule für alle Kinder
- Regelklassen
- Regelklassen mit Einzelintegration
- Gruppenintegrationsklassen (15 Kinder & 5 Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf werden gemeinsam unterrichtet - das Konzept ist langjährig erprobt und äußerst erfolgreich!)
- Sonderschulklassen
- Nutzung der bereits vorhandenen Infrastruktur
- Therapie an der Schule möglich
- Adäquat ausgebildetes Personal vorhanden
- Nachmittagsbetreuung gewährleistet
Die Kinder gehen gemeinsam zur Schule und haben die Chance sich kennenzulernen und Berührungsängste abzubauen, trotzdem erhalten alle Kinder jenen Unterricht, den sie brauchen. Kein Kind wird gestört, kein Kind wird unterfordert, kein Kind wird überfordert.

Alle Kinder mit Behinderung in die Regelschulen zu zwingen ist KEINE Lösung, dies über Modellregionen in die Wege zu leiten ist auch keine Lösung.

Der Landeselternverband in der Steiermark hat deswegen eine parlamentarische Bürgerinitiative gestartet (http://www.elternbrief.at/de/page.asp?id=706) und bittet um die Unterschrift all jener, die die Wahlfreiheit für Kinder mit SPF unterstützen wollen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.