27.06.2016, 08:23 Uhr

Historischer Sieg gegen Vikings: SWARCO RAIDERS Tirol gehen als Nummer 1 in die Playoffs

(Foto: Markus Stieg)

Die beeindruckende Saison 2016 der SWARCO RAIDERS Tirol geht weiter: Am 10. und letzten Spieltag des Grunddurchgangs in der Austrian Football League (AFL) feierten die Tiroler vor 2.768 Zuschauern im Innsbrucker Tivoli Stadion einen 49:7 (7:0, 21:7, 7:0, 14:0)-Sieg gegen die Vienna Vikings. Es war ein historischer Sieg – und das gleich im dreifachen Sinn.

IBK. Erstmals in ihrer Vereinshistorie gehen die SWARCO RAIDERS Tirol mit einer Bilanz von 9:1-Siegen in die Playoffs. Weiterhin gelang es den Tirolern zum allerersten Mal in der Clubgeschichte, beide Grunddurchgangsspiele gegen die Vikings zu gewinnen. Zudem war es der deutlichste Sieg, den die Tiroler jemals gegen die Wiener erringen konnten (+42 Punkte).

Als Tabellenführer der AFL sind die SWARCO RAIDERS Tirol direkt fürs Halbfinale qualifiziert. Der Gegner wird in der erstmals stattfindenden Wildcard-Runde (9./10. Juli) ermittelt. Die möglichen Gegner für das Semifinale, welches am Samstag, den 16. Juli im Tivoli Stadion ausgetragen wird, sind die Ljubljana Silverhawks, AFC Rangers und Danube Dragons.

„Das war eine sehr runde Sache heute. Es hat einfach alles geklappt. Ich denke, wir spielen momentan unseren besten Football”, freute sich SWARCO RAIDERS Tirol Head Coach Shuan Fatah. „Das wünscht man sich als Coach, eine Mannschaft, die genau dann ins Rollen kommt, wenn es in die Playoffs geht. Jetzt hat das Team eine Woche trainingsfrei. Die Zeit werden wir zur Regeneration nutzen. Dann freuen wir uns herauszufinden, auf wen wir im Halbfinale treffen werden.”

Quarterback Sean Shelton brachte 18 von 28 Pässen für 245 Yards mit 4 Touchdowns an. Er erzielte einen weiteren Touchdown zu Fuß. Damit machte Shelton allein in den vergangenen beiden Spielen 10 Touchdowns.
Running Back Sandro Platzgummer kam auf insgesamt 150 Yards (52 Rushing, 14 Receiving, 84 Returning) und 3 Touchdowns.
Wide Receiver/Kicker Clemens Erlsbachers fing 4 Bälle für 41 Yards und erzielte 6 Extrapunkte. Linebacker Philipp Margreiter sackte den Quarterback der Wiener doppelt.
Auch Linebacker Roni Salonen und Defensive Lineman Jermaine Guynn hatten je einen Sack.
Zudem fingen Linebacker Florian Hueter und Defensive Back Martin Schild je eine Interception. Margreiter und Defensive Back Markus Krause führten die Tiroler Defensive mit je 6,5 Tackles an.

Nächstes Spiel der SWARCO RAIDERS Tirol

Ihr nächstes Spiel bestreiten die SWARCO RAIDERS Tirol am Samstag, den 16. Juli. Dann tragen sie um 17:30 Uhr das Halbfinale der AFL-Playoffs im Innsbrucker Tivoli Stadion aus. Der Gegner wird am Wochenende 9./10. Juli in der Wildcard-Runde ermittelt.

Punkte-Übersicht:

1. Viertel
7:0 - 10:12 - 1-Yard TD-Lauf Shelton (EP Erlsbacher)

2. Viertel
14:0 - 11:04 - 19-Yard TD-Pass Shelton auf A. Platzgummer (EP Martini)
21:0 - 06:59 - 15-Yard TD-Pass Shelton auf Muigg (EP Erlsbacher)
21:7 - 02:48 - 3-Yard TD-Lauf Thury (EP Seikovits)
28:7 - 02:01 - 1-Yard TD-Lauf S. Platzgummer (EP Erlsbacher)

3. Viertel
35:7 - 02:59 - 4-Yard TD-Lauf S. Platzgummer (EP Erlsbacher)

4. Viertel
42:7 - 09:22 - 6-Yard TD-Pass Shelton auf S. Platzgummer (EP Erlsbacher)
49:7 - 05:27 - 7-Yard TD-Pass Shelton auf Eslami (EP Erlsbacher)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.