11.04.2016, 08:25 Uhr

KSK Telfs kann sich aus eigener Kraft nicht vor Abstieg retten

In der 8. Frühjahrsrunde musste die Mannschaft des KSK Telfs gegen den ESV Wörgl eine bittere 6:2 Heimniederlage hinnehmen.
Bei Telfs konnten nur die Startspieler Ruetz und Jakobitz die Punkte für Telfs erspielen. Der Rest der Mannschaft konnte den Gegner nicht unter Druck setzen und verlor das für den verbleib in der Tirolerliga so wichtige Heimspiel.
Bester Spieler war Lair Gerhard mit 559 Kegél.
Zum Abschluss der Meisterschaft trat der KSK Telfs beim feststehenden Meister dem KSK Ötztal an. Trotz guter Leistung mit 547 Schnittkegel musste Telfs eine 7:1 Niederlage hinnehmen. Bester Spieler war Jakobitz Stefan mit 581 Kegel.
Telfs ist auf die Schützenhilfe des KSC Schwarz Weiss Ibk angewiesen, ansonsten droht der Abstieg aus der Tirolerliga
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.