09.08.2016, 15:34 Uhr

Langlauf-Nationalteam der Damen im Casino Seefeld

Foto v.l.n.r.: Manfred Hierschläger, Jasmin Berchtold, Martin Kulaita, Lisa Unterweger, Empfangschef Bernd Wartscher, Nathalie Schwarz, Katharina Milazzi, Direktor Robert Frießer und Teresa Stadlober. (Foto: Casino Seefeld)

Die ÖSV-Langläuferinnen verweilen derzeit in der Olympiaregion Seefeld um ordentlich Kondition für die kommende Saison zu tanken. Bei einer unterhaltsamen Runde Black Jack konnten sie ihre harten Konditionseinheiten nun einmal getrost hinter sich lassen und genossen einen entspannten Abend im Casino im Alpenlook.

SEEFELD. 2019 findet die Nordische WM in Seefeld statt und bald beginnen hierfür die notwendigen Umbauarbeiten in der Casino Arena und auf diversen Abschnitten der Loipen. Um die Vorbereitungen für die Heim-WM früh genug zu beginnen, wurde die Infrastruktur noch einmal optimal für die Trainingswoche genutzt. Ihr WM-Quartier bezogen die ÖSV-Damen im Hotel Bergland, um sich ideal einzuleben.

„Wir arbeiten sehr eng mit der Gemeinde und dem TVB zusammen, wenn es um die großen Sportevents in Seefeld geht“, meint Casino Direktor Robert Frießer. „Wir sponsern solche Veranstaltungen, weil wir nur gemeinsam für ein entsprechend starkes touristisches Angebot und große Sportereignisse sorgen können. Letztlich besteht hier eine Symbiose, die für alle Beteiligten nur Vorteile hat. Und wenn wir dann Besuch von den Athleten selbst bekommen, freut uns dies gleich doppelt!“

Gemeinsam mit Ihren Kadertrainern Manfred Hierschläger, Martin Kulaita und Katharina Milazzi verbrachten Teresa Stadlober, Lisa Unterweger, Jasmin Berchtold und Nathalie Schwarz einen entspannten Abend im Casino Seefeld. Dabei war der einstimmige Tenor wenig überraschend: „Endlich können wir einmal richtig ausspannen!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.