15.05.2016, 22:09 Uhr

Medaillenregen für RSC Inzing in Mäder

Die erfolgreiche Mannschaft in Mäder (Foto: RSC Inzing)

Am 14.05. fand in Mäder traditionell das Hermann Ursella Gedächtnisturnier statt. An diesem Turnier nahmen 19 Vereine aus Deutschland, Schweiz und Österreich teil. Der RSC Inzing reiste mit 18 Athleten ins Ländle und konnte dabei eine Gold-, fünf Silber- und zwei Bronzemedaillen erringen.

Das Turnier gewann Timon Haslwanter (A-66kg), der nach zwei ungefährdeten Schultersiegen auch seinen Teamkollegen Wolfgang Norz um den Einzug ins Finale nach Punkten besiegen konnte. Auch das Finale konnte Timon mit einem Schultersieg vorzeitig für sich entscheiden. Wolfgang gewann nach einem ungefährdeten Technischen Punktesieg die Bronzemedaille in dieser Gewichtsklasse.

Nach drei Vorrundensiegen mussten Noah Walder (C-32kg) und Mario Hofer (A-45kg) nur im Finale knappe Niederlagen einstecken und holten somit Silber. Elias Oberdanner (B-27kg) erreichte mit zwei Siegen und eine Niederlage den 2. Platz. Eine weitere Silbermedaille gewann mit einem Sieg Sophia Meraner (M-25kg). Ebenfalls Silber ging an David Leute (C-21kg).
Julia Sailer holte sich die Bronzemedaille bis 43kg.
Nach zwei Siegen und einer Niederlage in der Vorrunde musste sich Jakob Saurwein (40kg) auch nach einem guten Kampf um die Bronzemedaille geschlagen geben und erreicht somit Platz 4.
Den 5. Platz holte Tobias Gstrein (B-32kg) nach zwei Vorrundenniederlagen und einem Technischen Punktesieg.

In der Mannschaftswertung bedeutete dies den ausgezeichneten 4. Rang aus 19 Vereinen.

Weiters gute Kämpfe lieferten Daniel Leute (C-23kg), Julian Oberdanner (C-26kg), Manuel Mair (C-29kg), Niklas Heiß (C-29kg), Tobias Heiß (B-41kg), Adrian Mair(B-41kg), Jakob Sailer (A-53kg), Arturs Saulitis (A-61kg).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.