26.09.2016, 07:57 Uhr

Pia Totschnig (Raika Tri Telfs) geht als Nr. 1 in die Trainingspause

(Foto: Lar/TriPress und ETU)
TELFS. Auf Platz 1 im europäischen Triathlon Jugend-Ranking lassen sich 3 Wochen Trainingspause leicht aushalten. So genießt Pia Totschnig nach ihren Siegen in Rumänien und Zagreb die Zeit mit „Freundinnen besuchen, Chillen und ein wenig sich ums Studium kümmern". Pia hat ja nach der Matura (wird 2018 in Telfs maturieren) vor, Veterinärmedizin zu studieren. Auf alle Fälle feilt ihr Trainer Peter Kriegelsteiner jetzt schon an den neuen Trainingsplänen, die Pia im kommenden Jahr wieder zur Jugend-EM und ev. auch zur WM nach Rotterdam führen sollten.
"Im Moment ist allerdings Chillen und spielen mit der Hauskatze angesagt" meint ihr Vereinsobmann vom Raika Tri Telfs Dr. Larcher Peter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.