15.09.2016, 17:31 Uhr

Geheimnisvolle Raumkompositionen

Ausstellungsansicht Foto:Krisch
Hallein: kunstraum pro arte | Maria Morschitzky: Compositions for a Room

Die Künstlerin wurde 2015 mit dem zehnten Salzburger Landespreis für Medienkunst ausgezeichnet. Ein Jahr später präsentiert sie die Ergebnisse des prämierten Konzeptes im kunstraum pro arte.

Hallein: Geheimnisvoll gibt die multimediale Rauminstallation der Künstlerin Maria Morschitzky Einblicke in eine surreal anmutende Welt. Im Siegerprojekt des Salzburger Landespreis für Medienkunst 2015: „The World as Material / Compositions for a Room“ verknüpft die Künstlerin gekonnt die verschiedensten Materialien wie Zeichnung, Objekt, Animation, Sound und Elektronik zu einer vielschichtigen Geschichte. Marius Schebella, Jurymitglied 2015: „überzeugend war die eigenständige künstlerische Position und der sehr persönlichen Stil von Maria Morschitzky.“ Die aktuelle Ausstellung im kunstraum pro arte ist eine konsequente Fortführung Morschitzkys künstlerischer Arbeit. Wirklichkeitsfragmente, Theoriebausteine und Gedankenimpulse bilden die Ausgangsbasis für eine vielschichtige Erzählung. Innerhalb des Raumes beginnen die einzelnen Arrangements miteinander in Kontakt zu treten. Es entstehen rätselhafte Szenen, die den Betrachter in den Bann ziehen und zum tieferen Forschen anregen. Gekonnt platziert die Künstlerin Referenzen zu Technik, Philosophie, Medizin und generiert damit einen verdichteten poetischen Mikrokosmos.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.