01.08.2016, 12:46 Uhr

Bub oder Mädchen? ist das wichtig? Beratungsstelle Courage hilft

Für Eltern stellen Kinder, die sogenanntes geschlechtsrollenuntypisches Verhalten zeigen, oft eine große Herausforderung im Alltag dar.

Kann ich meinem Sohn erlauben, mit einem Kleid und/oder lackierten Fingernägeln in den Kindergarten zu gehen?
Was mache ich, wenn meine Tochter sagt, sie sei eigentlich ein Bub?
Wie werden die anderen Kinder, die Pädagog*innen reagieren?
Was braucht mein Kind in der derzeitigen Entwicklungsphase?

Eltern von Jugendlichen, deren zugewiesenes Geburtsgeschlecht nicht mit dem Identitätsgeschlecht übereinstimmt, fühlen sich oftmals alleine mit ihren Problemen.

Wie kann ich mein Kind bestmöglich unterstützen, um sich über das eigene individuelle Geschlechtsempfinden klar zu werden?
Welche Schritte kann und soll ich begleiten?
Wo gibt es professionelle Hilfe?
Wie sieht es rechtlich in Österreich aus?
Welche Möglichkeiten hat mein Kind?
Wie reagieren wir, wenn es sich in der Schule/am Arbeitsplatz/in der Familie outet? Wo bleibe ich/bleiben wir als Paar in dieser bewegten Zeit

ab Herbst 2016 gibt es 2 Angebote von der Beratungsstelle COURAGE in Salzburg:
für Eltern - begleitete Gruppen: Info HIER:
für Jugendliche Psychotherapeutische Gruppen: Info HIER:

Ein Service vonForum Familie Tennengau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.