26.08.2016, 08:23 Uhr

Bub in Lammer gestürzt und ertrunken

Einer der Buben rutschte aus und stürzte in die reißende Lammer . (Foto: Franz Neumayr)
GOLLING (tres). Gestern am Nachmittag waren elfjährige Zwillingsbrüder und ein weiterer elfjähriger Freund am Lammerspitz baden. Sie beschlossen die Lammer flussaufwärts bis zur Stauwehr zu gehen und sich von dort die Lammer herunter treiben zu lassen. Einer der Buben rutschte aus und stürzte in die reißende Lammer. Die zwei anderen Kinder schlugen Alarm und eine Passantin verständigte die Einsatzkräfte.

Feuerwehr, Wasserrettung und Polizei nahmen sofort die Suche nach dem Elfjährigen in der Lammer auf. Nach 45 Minuten konnten sie den Körper des Buben im Wasser, unmittelbar nach der Wehr, ertasten und bergen. Die Einsatzkräfte begannen sofort mit Reanimierungsmaßnahmen. Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Bub ins LKH nach Salzburg geflogen, wo die Ärzte um sein Leben kämpften. Der Bub aus Golling ist dort allerdings noch am Donnerstagabend verstorben.

Am Einsatz war die Feuerwehr Golling mit 30 Mann, die Feuerwehr Hallein mit 16 Mann, die Wasserrettung mit 33 Mann , das Rote Kreuz und die Polizei beteiligt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.