27.04.2016, 09:40 Uhr

Die Lange Nacht der Forschung 2016

FH-Geschäftsführerin und FH-Rektor Gerhard Blechinger freuten sich über den erfolgreichen Abend (Foto: Foto: Franz Neumayr)

Die Fachhochschule Salzburg präsentierte aktuelle Forschungsergebnisse und neue Technologien.

SALZBURG(celi). Salzburgs Forschung zeigte sich wieder von ihrer besten Seite: bei der Langen Nacht der Forschung am 22.4.2016 wurden an der Fachhochschule Salzburg neueste Erkenntnisse und interessante Technologien verständlich und anschaulich präsentiert.

Welchen Wert hat Gesundheit? Was hat es mit "Big Data" auf sich? Wann ist ein Haus "smart"? Welchen Wert hat Gesundheit? Wie sieht der Tourismus der Zukunft aus? Salzburg heute und morgen - was wird werden?
Diese und weitere Fragen wurden an 30 Stationen familiengerecht den zahlreichen Besuchern dargeboten.


D, I, S oder G?

DISG bezeichnet einen auf Selbstbeschreibung beruhenden Persönlichkeitstest mit den vier Grundtypen Dominanz, Initiative, Stetigkeit und Gewissenhaftigkeit.
Interessierte Besucher durften die Fragebögen ausfüllen und erhielten eine Auswertung.


Messen ist Wissen

Welchen Wert hat Gesundheit? Wie Gesundheit gemessen werden kann zeigte der Studiengang "Biomedizinische Analytik". Jung und alt konntan an dieser Station den Körperfettanteil, das Körpergewicht und den Blutzucker messen lassen. Ein kinderfreundliches Experiment zum Thema wie viel Fett in verschiedenen Wurstsorten steckt sowie nette Beratung waren Programm.

Die Sprachen der Welt

Es gibt weltweit etwa 6000 Sprachen, die sich in ca. 36 Sprachfamilien zusammenfassen lassen. An dieser Station präsentierte der Studiengang "MultiMediaArt" jede Sprachfamilie durch ein Beispiel. Manchmal die zahlenmäßig größte Vertreterin, manchmal eine vom Aussterben bedrohte Sprache. Für die Entwicklung einer Museumsstation wie dieser wurden immer neue Erkenntnisse aus der "Mensch-Maschine-Interaktion" angewandt.

Salzburg heute und morgen

Welche Entwicklungsperspektiven hat das Bundesland Salzburg bis zum Jahre 2025? Die vom Zentrum für Zukunftsstudien der Fachhochschule Salzburg vorgelegte Studie "Salzburg 2025" stellte hierzu aufschlussreiche Erkenntnisse bereit. An dieser interessanten Station konnten die zahlreichen Gäste ihr Wissen rund um Salzburg, aktuelle Trends und die neuesten Entwicklungen in der Region in einem Wissensquiz testen.
Unter anderem mit den Fragen: Welche demografischen Veränderungen sind zukünftig zu erwarten? Wie verändern Frauen die Salzburger Arbeitswelt? Welche Branchen werden in Zukunft wichtig werden? Bei richtig beantwortetem Quiz erhielten die glücklichen Gewinner das Buch "Salzburg 2025" wo über regionale Wirtschaftsentwicklungen und gesellschaftliche Rahmenbedingungen geschrieben wurde.
Für die ganz kleinen Besucher gab es eine schöne Malecke, wo sie sich ihre Zukunft malen konnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.