20.06.2016, 08:55 Uhr

Einsatz der FF Abtenau nach einem LKW Unfall

Die FF Abtenau rückte mit 2 Fahrzeugen und 24 Mann am Wochenende aus. (Foto: FF Abtenau)
Bei einem mit Rundholz beladenen LKW-Zug auf der B166 läste sich aus noch ungeklärter Ursache der Holz-Wechsellader der Zugmaschine. Der Aufbau rutschte vom LKW und die komplette Ladung fiel von der Ladefläche. Die Rundhölzer stürzten in den bis zu 10 Meter tiefer liegenden Bach neben der Bundesstraße. Bei diesem Unfall wurde auch der Tank des LKW aufgerissen und die Leitschiene auf einer Länge von etwa 30 Metern komplett zerstört. Die Feuerwehr sicherte sofort nach Eintreffen die Unfallstelle ab. Auslaufender Treibstoff wurde gebunden und der Tank soweit abgepumpt, dass kein weiterer Treibstoffaustritt möglich war. Nachdem ein zweiter Holzlaster mit dem Kran den Aufbau auf den LKW zurück gehoben hatte, konnte mit der Bergung der Rundhölzer aus dem Bach begonnen werden. Diese Arbeiten wurden mit einem privaten Kran durchgeführt. Danach wurden die Rundhölzer von der Fahrbahn auf den zweiten LKW verladen. Nach den Verladearbeiten reinigte die Feuerwehr die Bundesstraße mit dem Hochdruckrohr. Während der Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße immer wieder komplett gesperrt werden. Nach rund 2,5 Stunden war der Einsatz beendet. Die FF Abtenau war dabei mit 24 Mann und zwei Fahrzeugen über zwei Stunden lang im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.