28.04.2016, 21:49 Uhr

Junge Tennengauerinnen schnupperten am Girls Day in Technikbereiche hinein

: Im Labor des Holztechnikums Kuchl wurde das Holz genau unter die Lupe genommen (Foto: Holztechnikum Kuchl)
Den Mädchen einen Einblick in die Technik zu geben und über den Werkstoff Holz zu informieren, das stand auch heuer wieder im Mittelpunkt des „Girls Day“ am Holztechnikum Kuchl. Wie vielfältig der Werkstoff Holz ist, erkundeten 14 interessierte Mädchen aus Salzburg und Tirol.
Weiters standen Radladerfahren und die Produktion eines Holzschneidbrettes mit persönlicher Inschrift am Programm. „Wir möchten den Mädchen die vielfältigen Berufsaussichten in der Holzwirtschaft zeigen“, erläutert Direktor Hans Blinzer.
Wir freuen uns in Kuchl, dass sich immer mehr Mädchen in diese Männerdomäne wagen. Zurzeit besuchen 40 Schülerinnen – das ist jeder zehnt der rund 400 Schüler – die HTL und Fachschule.

Technik schnuppern hieß es auch am Standort Hallein von Bosch. Dort wurde ein umfassendes, vielfältiges und interaktives Programm geboten: So stellten die Teilnehmerinnen am Halleiner Bosch-Standort Leuchtschilder mit Gravur her und lernten dabei Techniken wie Bohren, Löten, Fräsen und Drehen kennen.


47 Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren „schnupperten Technik“ bei Bosch in LInz, Wien und Hallein

„Es freut mich sehr, dass es uns gelungen ist, die Mädchen zum Mitmachen zu motivieren“, sagte Angelika Kiessling, Leiterin Unternehmenskommunikation Bosch Österreich. „Die Mädchen waren mit großem Einsatz dabei und haben erfahren, dass Technik Spaß macht. Ich hoffe, wir konnten die eine oder andere Teilnehmerin ermutigen, einen technischen Beruf zu ergreifen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.