30.09.2016, 15:14 Uhr

Modeschule Hallein am Puls der Zeit

Philipp Brunner, Schuldirektorin Michaela Joeris, Tracy Hauschild ( Label Mirabell Plummer ) und Michael Schober
HALLEIN; Das Halleiner Kompetenzzentrum für Mode, Kreativität, Design und Styling wartet mit der nächsten Innovation auf und startet 2017/18 mit einem österreichweit einzigartigen, berufsbegleitenden Kolleg mit den Schwerpunkten „Modedesign“ und „nachhaltige Designstrategien“. So haben nun all jene, die bereits an einem anderen Schultyp ihre Matura oder die Berufsreifeprüfung abgelegt haben die Chance, innerhalb von sechs Semestern berufsbegleitend eine fundierte Ausbildung im Modebereich zu erwerben und dabei den Fokus auf DAS brennende Thema unserer Zeit, das sich rund um Nachhaltigkeit, Rückverfolgbarkeit, bewussten Konsum, Regionalität und verantwortungsvollen Umgang im Wertschöpfungsprozess dreht, zu legen.

Mit diesem neuen Ausbildungsangebot reagiert die Modeschule Hallein auf den Trend hin zu Nachhaltigkeit in der Modebranche. Dieser Trend geht von einem wachsenden Bewusstsein der Konsumenten für die Verwendung von nachhaltigen Materialien und fair produzierter Kleidung aus und wirkt sich auch auf die Anforderungen der Modedesignausbildung aus. Neben Kreativität, der klassischen Produktgestaltung und wirtschaftlichen Aspekten sind in Zukunft auch eine Sensibilität für ökologische und soziale Faktoren in den Designprozess miteinzubeziehen.

Das neue Ausbildungsangebot richtet sich besonders an Absolventen von allgemeinbildenden höheren Schulen und soll den Einstieg in die Modebranche ohne die Hürde einer Aufnahmeprüfung ermöglichen. Daher werden in den ersten beiden Semestern die Grundlagen im kreativen und zeichnerischen Bereich als auch im praktischen Unterricht in der Fertigung vermittelt. Natürlich sind nach wie vor alle wichtigen Elemente der Modedesignausbildung von der Idee hin zum fertigen Produkt wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Vom Entwurf und Design – hier wird besonders auf einen modernen und zeitgemäßen Designzugang geachtet – über Schnittkonstruktion, Textiltechnologie und Modemanagement hin zu Fertigungsverfahren und Verarbeitungstechnik. Ab dem 3. Semester steht dann verstärkt fächerübergreifendes Arbeiten im Vordergrund, es wird ganzheitlich, in Kollektionen gedacht mit dem Schwerpunkt auf der Entwicklung und Umsetzung von nachhaltigen Designstrategien. Der Grundsatz der Entwicklung von nachhaltigen Designstrategien ist es, den gesamten Produktlebenszyklus von Anfang an in den Designprozess miteinzubeziehen.

Der Produktlebenszyklus beginnt beim Material, geht dann zur Produktion, weiter über die Nutzung durch den Konsumenten hin zur Entsorgung oder dem Recycling. Bei der Materialwahl sind die ökologischen und sozialen Auswirkungen der Materialien bei der Erzeugung aber auch Entsorgung zu bedenken. Dazu kommt das Sondieren der neuesten Entwicklungen und das Erkunden von alternativen Materialoptionen (Textilien aus Recyclingmaterialien, biologisch hergestellte Materialien, etc.). Um den Studenten Zugang zu den neuesten Materialentwicklungen zu ermöglichen wird in diesem Bereich in enger Kooperation mit der Textilwirtschaft gearbeitet. Der nächste Schritt im Lebenszyklus ist dann die Produktion, hier geht es darum fair, möglichst regional und auch transparent zu arbeiten, um dem Konsumenten überhaupt erst die Möglichkeit zu bieten eine bewusste Kaufentscheidung zu treffen. Danach geht es um die Verwendung und Haltbarkeit der Bekleidung und wie die Verwendungsdauer und Haltbarkeit durch das Design verbessert werden können. Schlussendlich stellt sich noch die Frage: Was passiert mit einem Kleidungsstück, wenn es nicht mehr getragen wird? Wie wird es entsorgt oder kann das Material recycelt werden und sich der Produktkreislauf schließen?

Da sich der Trend zur Nachhaltigkeit in der Modebranche zweifelsfrei weiter fortsetzen und intensivieren wird, bietet die Halleiner Modeschule den Studenten mit diesem Modekolleg eine überaus innovative und zukunftsorientierte Ausbildung an.

Nähere Informationen zum Ausbildungsangebot finden Sie unter http://www.modeschule-hallein.at/bildungsangebote/...
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.