08.04.2016, 09:51 Uhr

Tanzen, Plattln, Spiel & Spaß!

(Foto: Volkskultur Tennengau)

GauVolkstanzprobe in St. Koloman

Jedes Jahr treffen sich alle Volkstanzgruppen im Tennengau, am Samstag vor dem Palmsonntag zur gemeinsamen Volkstanzprobe. Dieses Jahr fand der Wissensaustausch rund um den Tennengauer Volkstanz Gasthof Goldener Stern in St. Koloman statt. Gauobmann Edi Leitner und die zwei Tennengauer Volkstanzreferenten Lisa Schnöll und Günther-Michael Bergschober freuten sich über den Besuch der begeisterten jungen Volkstänzer.

Was für die Tennengauer längst schon als Tradition gilt, ist jedoch eine Besonderheit im Salzburger Land. In den anderen Gauen gibt es ein Treffen dieser Art nicht!

Trachten-, und Heimatvereine, Brauchtums-, und Volkstanzgruppen – so verschieden wie die Namen der Vereine im Tennengau, so verschieden sind die auch die Volkstänze in den Orten. Besondere Unterschiede sind zwischen den Vereinen im Salzachtal und dem Lammertal zu erkennen, aber auch von Ort zu Ort hat jeder Tanz seine Eigenheit, da die Tänze im Ort von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Abwandlung bei den Figuren, Länge des Tanzes und die genaue Ausführung der Handfassung sind unter anderem die Unterschiede von Ort zu Ort. Darum wird es bei dem jährlichen Treffen auch nie langweilig. Jede Volkstanzgruppe präsentiert einen anderen Volkstanz oder auch Schuhplattler. Danach werden gemeinsam neue Tänze, vorgezeigt durch die Volkstanzreferenten geprobt und alte Tänze wieder aufgefrischt. Bei lustigen Tanzspielen hatten die teilnehmenden Volkstänzer und die zuschauenden Vereinsmitglieder gleichermaßen Spaß. Heuer wurde das Tanzspiel „Reiter, Ritter, Gentleman“ gespielt. Hierbei mussten die Tanzpaare in gewöhnlicher Fassung zur Musik tanzen, sobald die Musik stoppte wurde entweder „Reiter“, „Ritter“ oder Gentleman“ von den Tanzreferenten gerufen und die Tanzpaare mussten diese Position einnehmen. Bei „Reiter“ nahm der Bua den Vierfüßlerstand ein und das Dirndl setzte sich auf ihn, bei „Ritter“ trug der Bua das Dirndl auf Händen und bei „Gentleman“ kniete sich der Bua vor’s Dirndl und küsste die Hand. Diejenigen die sich als letztes platzierten, mussten leider ausscheiden. Heuer gewann das Tanzpaar Melanie Kappacher und Michael Scharnagl von D’Rabenstoana Golling.

Am Ende der GauVolkstanzprobe durfte natürlich auch der gemeinsame GauVolkstanz „Eiswalzer“ und der gemeinsame GauPlattler „Linzer Bua“ nicht fehlen.

Die Tennengauer GauVolkstanzprobe bringt die jungen Volkstänzer zusammen, zeigt den Gleichgesinnten neue Tänze und schafft eine Plattform für Weiterbildung und Wissensaustausch in der Region. Zahlreiche Feste rund um Brauchtum und Volkskultur schmücken den Jahreskalender im Tennengau.
Besondern im Salzburger Bauernherbst, bei Kirtage und Erntedank sowie bei den traditionellen Heimatabenden entdecken Sie die Vielfalt des Volkstanzen und Schuhplattelns. Mehr infos unter: www.volkskultur-tennengau.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.