27.09.2016, 09:30 Uhr

Touristen setzen auf Gesundheit

Bewusst genießen, wie hier in Rußbach - das wollen die Gäste. (Foto: tennengau.com/Bernhard Moser)

Das SalzburgerLand vermarktet sich als „Alpine Gesundheitsregion“

SALZBURG/HALLEIN (tres). Noch nie war Gesundheit den Menschen so wichtig wie heute. Experten sprechen gar von einer „Gesundheitsgesellschaft“. Eine große Chance für Tourismus und Gesundheitsbetriebe, die das SalzburgerLand erkannt hat. Mit der Vermarktung als „Alpine Gesundheitsregion“ setzt man nun internationale Maßstäbe.

Die EMCO-Klinik ist dabei

Das Bedürfnis, das Leben bewusst zu genießen – und zwar möglichst lange und möglichst gesund – steigt. Und damit auch die Nachfrage nach Angeboten, die einem dabei helfen. Auch für den Tourismus stellt das Gesundheitsthema eine große Chance dar. So sagen etwa in Deutschland 30 Prozent, dass „etwas für die Gesundheit tun“ für sie ein wichtiges Reisemotiv darstellt.
2013 wurde die Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand gegründet - eine Initiative, in der sich zahlreiche Anbieter aus Medizin und Tourismus vernetzen. „Gesundes Leben gehört zur Identität des SalzburgerLandes“, erklärt Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH (SLTG): "Darauf können wir stolz sein.“

Mit an Bord des Projekts sind derzeit zwölf Partner, darunter z. B. die EMCO-Privatklinik am Halleiner Dürrnberg. Das große Ziel ist, das SalzburgerLand bis 2018 als DIE alpine Gesundheitsregion zu etablieren. "Dafür werden die gemeinsamen Marketingaktivitäten noch einmal verstärkt", sagt Bauernberger.
Das erste Highlight dieser Marketing-Offensive ist ein großes Sonderheft des deutschen Gesundheitsmagazins "natürlich gesund und munter", das sich in der soeben erschienenen Ausgabe intensiv der Alpinen Gesundheitsregion SalzburgerLand widmet. Das Spezialheft ist zum Preis von 6,50 Euro am Kiosk und in Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen erhältlich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.