15.03.2016, 12:33 Uhr

Leserpost

Schreiben Sie uns auf tennengau.red@bezirksblaetter.com.

Dieser Leserbrief erreichte uns von Alexander Rochmann aus Hallein:

"Ich finde es schade und auch traurig, dass schon seit länger Zeit, im Namen des Hochwasserschutzes so viele Bäume gefällt werden. Ich kann natürlich als Laie nicht beurteilen, ob dies notwendig ist, doch sehr viele Menschen machen sich darüber Sorgen. Und diese Sorgen werden anscheinend nicht ernst genommen.

Ich kann mir aber gut vorstellen, dass mit guten Willen auch ein effektiver Hochwasserschutz unter Einbeziehung von gesunden Bäumen möglich gewesen wäre.
Aber ich habe den Eindruck, dass die politische Führung der Stadtgemeinde Hallein schon seit längerem ein Problem mit Bäumen und generell mit dem Umweltschutz hat.

Der Autoverkehr nimmt jedes Jahr massiv zu, es gibt bis zum heutgen Tage überhaupt kein Radfahrkonzept, geschweige denn Radwege.
Die Republik Österreich hat sich voriges Jahr in Paris verpflichtet, die Klimaschutz-Ziele einzuhalten bzw. diese zu reduzieren, damit die nächsten Generationen eine halbwegs saubere Umwelt vorfinden können, auch in Hallein."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.