03.10.2016, 11:05 Uhr

Die Ringer vom Pech verfolgt

Josef Siller (li.) gewann seinen Kampf im freien Stil.

Der Ligastart stand bei der KG Vigaun/Abtenau unter einem schlechten Stern

BAD VIGAUN (hm). Bereits beim ersten Kampf in der Nationalliga-Saison machte die dünne Kaderdecke den Ringern der KG Vigaun/Abtenau zu schaffen.
Mit zwei angeschlagenen Ringern und ohne Ismail Naurdiev, der nicht zur Abwaage erschien, standen die Chancen auf einen Erfolg bereits vor Kampfbeginn schlecht. Zudem verletzten sich im Kampf noch Abdul Iliyasov und Johann Lindenthaler.

Seiwald und Siller siegten
Für die beiden Tennengauer Siege bei der 11:30 Niederlage sorgten einmal mehr Josef Siller und Robert Seiwald. "Ich kann mich nicht erinnern, dass wir schon einmal in einer Begegnung so viel Verletzungspech hatten", sagte der sportliche Leiter Josef Schnöll.
Zuvor setzte es für die Schüler gegen Olympic Salzburg eine 8:29 Niederlage. Christoph Rest und Alexander Seiwald gewannen ihre Kämpfe. Thomas Eibl und Benno Hagen unterlagen knapp vor dem Schlussgong.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.