10.03.2016, 08:22 Uhr

Drei Top-Ten Plätze bei der Masters-WM erlaufen

Josef Brandauer gibt in der Loipe Gas und lief bei der Masters-WM unter die Top-Ten. (Foto: Foto: Privat)
KUCHL/VUOKATTI (hm). Nachdem ein schwerer Verkehrsunfall mit dem Rad in der Vorbereitung ein Antreten bei der Masters-WM im Vorjahr verhinderte, reiste Josef Brandauer diesmal zuversichtlich Mitte Februar zur Weltmeisterschaft nach Vuokatti (FIN). In sechs Tagen ging der Kuchler Ausdauerathlet viermal in der Skating-Technik an den Start.

Gelungener WM-Auftakt

Bereits im ersten Bewerb über 15 km lief der 66-Jährige auf Platz zehn. Pech hatte Brandauer einen Tag später über die 10 Kilometer. Mehr als Platz 13 war mit einem gebrochenen Stockteller nicht drinnen. Platz fünf in der Staffel und Rang neun im abschließenden 30 km Rennen rundeten das sehr gute WM-Ergebnis ab. "Da ich erst im Jänner das erste Mal auf Schnee trainieren konnte, war ich mit dem Abschneiden mehr als zufrieden", so der Kuchler. Neben den österreichischen Meisterschaften, wo er Silber holte, nahm der Ausdauersportler an zahlreichen Volksläufen teil. Die Platzierungen: Steirerlauf, 3-Täler Lauf am Achensee (jeweils 2.) und Platz drei beim Ramsau-Lauf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.