26.04.2016, 13:05 Uhr

Eine Scheibe fliegt in Hellbrunn

Cornelia Eder, Florian Albrecht und Alexander Kinschel von "Schleudertraum". Sie trainieren jede Woche im Hellbrunner Schlosspark.

"Ultimate Frisbee" – Trendsportart aus Amerika: Das Spiel mit der Plastikscheibe erobert auch Salzburg.

Eine rund 175 Gramm schwere Kunststoffwurfscheibe, besser bekannt als Frisbee, fliegt quer über den Rasen. 14 Spieler laufen hinterher. Die Rede ist von "Ultimate Frisbee". Ursprünglich stammt diese außergewöhnliche Sportart von amerikanischen Studenten. Mittlerweile erfreut sich Ultimate Frisbee internationaler Beliebtheit.

Rein in die Endzone
"Ultimate Frisbee hat durchaus Ähnlichkeiten mit American Football. Allerdings darf mit der Scheibe nicht gelaufen, sondern es muss zu einem Team-Kollegen gepasst werden", erklärt Alexander Kinschel vom Salzburger Team "Schleudertraum". Durch Raumgewinn und geschickte Pässe gelangt die Frisbee-Scheibe irgendwann in die Endzone. Dadurch erhält die Mannschaft Punkte. Die Verteidiger versuchen das zu verhindern, indem sie einen Pass abfangen oder einen Gegner ins Aus drängen.

Impressionen vim Training



Bewegungsgeschick
Ein Spiel dauert eine Stunde. "In dieser Zeit muss man sehr viel laufen", sagt Alexander, der, wie er sagt, anfangs sehr überrascht war, wie viel bei dieser Sportart wirklich gelaufen wird. "Neben Ausdauer braucht man auch einiges an Bewegungsgeschick. So gibt es doch viele verschiedene Wurftechniken, die man beherrschen sollte." Neben den bekannten Würfen wie "Backhand" und "Sidearm" kann die Frisbee-Scheibe auch kopfüber oder einen Bogen fliegen. "Hauptsache, die Scheibe kommt beim Kollegen an", ergänzt Alexander.

Spirit of the Game
Eine der wichtigsten Regeln von Ultimate Frisbee ist der "Spirit of the Game". Es wird darauf vertraut, dass kein Spieler absichtlich die Regeln verletzt. Hoher kämpferischer Einsatz soll zwar gefördert werden, darf aber niemals auf Kosten gegenseitigen Respekts, vereinbarter Regeln oder der Freude am Spiel gehen. Das Team "Schleudertraum" trainiert wöchentlich bei fast jedem Wetter im Schlosspark Hellbrunn. Kontaktdaten und weitere Infos finden Sie auf www.schleuderaesthetik.net. Videoimpression auf meinbezirk.at/webtv.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.