09.05.2016, 09:54 Uhr

Stegenwald: "XBOWL Where Eagles Dare" Motocross Race

Das "XBOWL Where Eagles Dare" Race in Stegenwald war ein richtiges Highlight der österreichischen Motocross Szene (Foto: Derestricted)

Das "XBOWL Where Eagles Dare" Race ging in der "XBOWL-Arena" in Stegenwald bei Werfen über die Bühne

WERFEN. Bei bestem Wetter und rund 1.500 Zusehern fand das spektatkuläre "XBOWL Where Eagles Dare" Motorcross Race in der "XBOWL-Arena" in Stegenwald bei Werfen statt. Die Arena zählt zu den beliebtesten Rennstrecken in Österreich.
Bei dem Motocross Event kämpften Fahrer aus der internationalen Motocross Elite, sowie viele Herausforderer im Amateurbereich, von denen sich die schnellsten vier Fahrer für die Finalläufe mit den Profis qualifizierten, um den Sieg.


Der Modus des "XBOWL Where Eagles Dare" Race

Jeweils sechs Fahrer absolvieren sechs Runden - die schnellsten fünf Fahrer steigen auf. Die stärksten zehn Fahrer bestreiten dann das Finale um die Podiumsplätze und um die Siegerprämie.

Marcel Stauffer, Salzburgs Nachwuchshoffnung und Motocross Jugend-
Staatsmeister, beendete die Qualifikation mit dem fabelhaften zweiten
Platz.
Nach insgesamt 6 Runs gewinnt Manuel Bermanschläger, vom MSV
Schwanenstadt vor dem Freilassinger Valentin Rehrl. Stefan Hauer vom
HSV Ried startete für die Fahrschule Stipek und landete auf dem dritten
Platz. Die stärksten Lokalmatadore waren der 21-jährige Philipp Huber vom
MSV Faistenau und der 29-jährige Werner Singer aus Adnet auf den Plätzen
4 und 5.
Motocross MX 3 Weltmeister und Dakar Etappensieger Matthias Walkner,
der leider verletzungsbedingt nicht am Rennen teilnehmen konnte,
übergab die Siegertrophäe für den Champion.
1 2
2
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentarausblenden
15.418
rudi roozen aus Pinzgau | 12.05.2016 | 14:06   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.