13.07.2016, 18:04 Uhr

Ein schnelles Internet für Abtenau

Ein schnelles Breitband für das ganze Land wollen Landesrat Josef Schwaiger, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Leonhard Schitter. (Foto: LMZ/Neumayr/MMV)

Salzburg AG setzt Pilotprojekt im Rahmen der Breitbandstrategie in Abtenau um

SALZBURG/ABTENAU (tres). Egal ob Flugbuchung, Arztbesuch mit e-card oder die Übermittlung von CAD-Plänen an die Herstellerfirma - die wirtschaftliche Bedeutung des Internets nimmt weiter zu und das in allen Lebensbereichen.

Zur bestmöglichen Nutzung des Internet als zentrales Kommunikationsmedium sind entsprechend ausgebaute Infrastrukturen in hoher Qualität und Leistungsfähigkeit notwendig. Dies soll durch die Landesstrategie für den Breitbandausbau sichergestellt werden, die heute von Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landesrat Sepp Schwaiger präsentiert wurde.

Das Land für eine digitale Zukunft rüsten

Ziel ist es, für möglichst alle Bürger Verbesserungen zu erzielen: Kernpunkte sind eine flächendeckende Versorgung mit 100 Mbit/s bis zum Jahr 2020.
Aktuell sind fast 94 Prozent der Wohnsitze mit derart schnellen Internetanschlüssen versorgt. Mit der Salzburger Breitbandoffensive sollen die verbleibenden Lücken geschlossen werden.

Insbesondere dem ländlichen Raum kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, wie Schwaiger betont: "Die Breitbandstrategie des Landes wird wesentlich dazu beitragen, dass Salzburg für diese digitale Zukunft - wirtschaftlich und privat - gerüstet ist.“

„Schon jetzt sind zwei Drittel der Salzburger Haushalte am schnellen Internet der Salzburg AG angeschlossen. Bis 2020 investieren wir für unsere Kunden jährlich rund zwölf Millionen Euro in die flächendeckende Breitbandversorgung und schließen damit weitere 30.000 Haushalte an das Salzburg AG-Internet an. Schwerpunkt ist der weitere Ausbau der Glasfaseranbindung“, sagt Salzburg AG-Vorstandssprecher Leonhard Schitter.

Abtenau hinkt Stand der Technik hinterher

Die Salzburg AG setzt nun das erste Pilotprojekt im Rahmen der Breitbandstrategie im Gemeindegebiet von Abtenau um. „Bis 2017 wird Abtenau von 2 Mbit/s an 100 Mbit/s angeschlossen“, erklärt Vorstandssprecher Leonhard Schitter.

Im Zuge der Arbeiten für die Breitbandstudie ging nämlich hervor, dass Abtenau-Radochsberg bislang zum größten Teil mit nur ca. 2 Mbit/s versorgt wird.

"Wir starten noch 2016 mit dem Anschluss ans Kabelnetz der Salzburg AG der Ortsteile Radochsberg Mitte, Schule, Schweitzer, Schnitzhofer, Thurnhof, Erlbach und Moos. Die Arbeiten sind 2017 abgeschlossen“, erklärt Schitter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.