Müllgebühren

Leserbrief: Ein schönes Weihnachtsgeschenk für die Bevölkerung von St. Stefan

Wolfgang Gaube
Wolfgang Gaube aus Leoben | am 01.12.2014 | 56 mal gelesen

Der Gemeinderat von St. Stefan hat der Bevölkerung ein schönes Weihnachtsgeschenk gemacht. Durch intensive Verhandlungen mit der Müllentsorgungsfirma wurde eine Kostensenkung der Müllgebühren erreicht. Diese bewegt sich je nach Mülltonne zwischen 11 und 1 Prozent. Von dieser Kostensenkung profitiert jeder Haushalt. Es ist sehr erfreulich, dass dies in der heutigen Zeit gelungen ist, wo eigentlich alles teurer wird. Der...

1 Bild

Videobeitrag Grazer Restmüllstudie_2014

Rainer Maichin
Rainer Maichin aus Graz | am 26.11.2014 | 92 mal gelesen

Nachfolgend der Videobeitrag zur Grazer Restmüllstudie_2014. Kurzinformation: Laut Grazer Restmüllstudie_2014 bezahlen 900 Haushalte 32.000 Euro zu viel bei ihren jährlichen Müllgebühren. Eine vernünftige Restmüllpolitik ist auch ein Teil vom Einsparkraftwerk. Das Einsparkraftwerk ist zu 100 Prozent unabhängig von Energiekonzernen und sonstigen politischen Entscheidungsträgern, und wird nicht gefördert.

5 Bilder

Seltsame Zustände im SeviceCenter*

Rainer Maichin
Rainer Maichin aus Graz | am 29.10.2014 | 112 mal gelesen

Im ServiceCenter der Stadt Graz, nahe Eingang Schmiedgasse 26, gibt es auch einige verbesser- ungswürdige Angelegenheiten. Die verschiedenen Ämter für uns Bürger sind auf drei Stockwerke aufgeteilt. In jedem Stockwerk befindet sich eine WC-Anlage für die Besucher. In jeder dieser drei WC-Anlagen befinden sich dann vier? Restmüllbehälter zu je 120 Liter. Im Innenhof gibt es dann noch zwei Restmüllbehälter zu je 1.100...

1 Bild

900 Haushalte bezahlen 32.000 Euro zu viel.

Rainer Maichin
Rainer Maichin aus Graz | am 28.10.2014 | 120 mal gelesen

Nachricht im öffentlichen Interesse Eine vom Einsparkraftwerk initiierte Restmüllstudie im Oktober 2014 in Graz brachte folgendes Ergebnis: Etwa 900 Haushalte zahlen für ihre jährliche Müll- gebühr ca. 32.000 Euro zu viel. Diese Summe wird durch eine ineffiziente Sammellogistik beim Restmüll „erzeugt“, und dann den Haushalten in Rechnung gestellt. 956,67 Euro pro Jahr Die höchste jährliche Müllgebühr bei einem...

1 Bild

Müll: 2015 wirds in Gänserndorf billiger

Ulrike Potmesil
Ulrike Potmesil aus Gänserndorf | am 24.10.2014 | 148 mal gelesen

GÄNSERNDORF. Die Stadtgemeinde hat bei den Verhandlungen mit der Restmüll-Entsorgungsfirma BSU ein positives Ergebnis erzielt. Gänserndorf zahlt ab 1. Jänner pro Gewichtstonne Restmüll 115 Euro statt wie bisher 138 Euro. Und ab Jänner 2016 sogar nur noch 106 Euro. Kleiner Wermutstropfen die billigeren Tarife werden nicht an die Bürger weitergeben, aber Bürgermeister Kurt Burghardt versichert: "Die Gebühren sind seit 2008...

8 Bilder

GVU: Zehn Jahre keine Gebührenerhöhung

Raimund Mold
Raimund Mold aus Gänserndorf | am 12.06.2014 | 261 mal gelesen

HOHENRUPPERSDORF (rm). Dass sich effizientes Arbeiten und geschicktes Verhandeln lohnt spüren die Bürger der 42 Gemeinden im Bezirk in der eigenen Brieftasche. Trotzdem das Gesamtaufkommen an Abfall immer mehr ansteigt, wobei die Wertstoffe trotz niedrigerer Tonnage wegen der Wertsteigerung mehr Erlös brachten, konnten seit zehn Jahren die Gebühren für die Entsorgung auf gleichem Niveau gehalten werden. "Dabei wird viel für...

1 Bild

Müllgebühren: SPÖ möchte Anpassung

Othmar Kolp
Othmar Kolp aus See | am 19.04.2014 | 131 mal gelesen

LANDECK (otko). Bei der letzten Gemeinderatssitzung stellte die SPÖ-Fraktion eine Antrag betreffend "Müllgebühren". Die Grundgebühr bei Familien mit mehr als drei Kindern soll reduziert werden. "Eine Reduktion der Grundgebühr würde eine Entlastung größerer Familien bringen, ohne den Anreiz auf Mülltrennung zu verlieren", so GR Simone Luchetta. Auch beim Biomüll strebt die SPÖ eine Änderung zur Entlastung der Haushalte an. Der...

1 Bild

Wann startet euer Energietagebuch?

Rainer Maichin
Rainer Maichin aus Graz | am 30.09.2013 | 85 mal gelesen

Ein neues Quartal beginnt. Morgen beginnt nicht nur ein neuer Monat, sondern auch das letzte Quartal in diesem Jahr. Genau der richtige Zeitpunkt, um ein Energietagebuch zu beginnen. Am besten wird das über einen Computer erledigt. Zu diesem Zweck habe ich mir einige Excel-Dateien angelegt. Es gehen aber auch Zettel, Bleistift und Taschenrechner. Die Unterlagen sollten aber dort aufbewahrt werden, wo sie verarbeitet...

1 Bild

Müllgebühren fehlen der Kasse

Angelika Marianne Wohofsky
Angelika Marianne Wohofsky aus Liezen | am 25.09.2013 | 67 mal gelesen

In Stainach sorgt ein EDV-Fehler der Gemeinde für Aufregung.

2 Bilder

Den verdreckten Müllinseln im Bezirk auf den „Leib“ rücken….

Daniel Sturmair
Daniel Sturmair aus Niederthalheim | am 22.05.2013 | 88 mal gelesen

Ein Mitglied des Energiestammtisches Niederthalheim machte sich Gedanken zum Thema Abfallmanagement in Niederthalheim. Im Zuge des Agenda21-Projektes wurde auch ein Energiestammtisch gegründet. Die Gruppe aus Niederthalheimerinnen und Niederthalheimern beschäftigt sich mit einer Reihe von Energiethemen. Hierbei gilt das Motto „think global, act local“. Die Auftaktveranstaltung am 03. April war sehr gut besucht und hier...

1 Bild

Nachbesserung bei Müllgebühr

Othmar Kolp
Othmar Kolp aus See | am 18.02.2013 | 91 mal gelesen

Stadt beseitigt Ungerechtigkeiten und schafft sozialen Ausgleich

1 Bild

Waschtag im Freien 3

Karl Bierbaum
Karl Bierbaum aus Wien-23 Liesing | am 05.08.2012 | 177 mal gelesen

Heute ist Waschtag im Freien angesagt, ein "unbekannter" stellte uns diese Waschmaschine dafür zur Verfügung. Danke für das Geschenk welches um unser gemeinsames Geld nun entsorgt werden muß.

1 Bild

Bürgerrebellion in Studenzen

Markus Kopcsandi
Markus Kopcsandi aus Feldbach | am 08.03.2011 | 371 mal gelesen

Studenzens Bürger steigen auf die Barrikaden. Gegen Mehrabgaben bei Kanal, Müll und Wasser legten sie Berufung ein. Die Gebühren für Müll, Kanal und Wasser wurden nach vier Jahren entsprechend dem Mehraufkommen und der Inflation erhöht“, verlautbarte Studenzens Bürgermeister Walter Bechter in der Gemeindeaussendung im Feber. Eine Nachricht, die auf wenig Anklang bei den Bürgern traf. Bürger gegen Bürgermeister „Es...

1 Bild

Entsorgung ist 2011 billiger

Klaus Kogler
Klaus Kogler aus Kitzbühel | am 18.01.2011 | 315 mal gelesen

Gemeinden: Einsparung von rund 20 Prozent bei den Müllgebühren

1 Bild

Müllgebühren: Unterschiede bei Gemeinden auffallend!

Florian Haun
Florian Haun aus Fügen | am 16.11.2010 | 827 mal gelesen

ATM schafft in dreijähriger Arbeit Klarheit über den Tarifdschungel

1 Bild

Höhere Gebühren

Bezirksblätter Tulln
Bezirksblätter Tulln aus Tulln an der Donau | am 09.11.2010 | 495 mal gelesen

KLOSTERNEUBURG. Nur mit den Stimmen der ÖVP wurde im Gemeinderat eine Erhöhung der Abfallwirtschaftsgebühren um 20 Prozent beschlossen. Grund dafür: die prekäre Finanzsituation der Stadtgemeinde. Wie berichtet wird diese Maßnahme selbst vom zuständigen Stadtrat Karl Hava (SPÖ) abgelehnt. Hava dazu: „Ein Anschlag auf die Geldbörsen der Bürger“. Die SPÖ ist überzeugt: Eine Erhöhung der Gebühren ist zum derzeitigen Zeitpunkt...

1 Bild

Beste Mülltrennquote in NÖ

Bezirksblätter Horn
Bezirksblätter Horn aus Horn | am 07.04.2010 | 726 mal gelesen

Gleichbleibende Müllgebühren: durch den Verkauf von Altstoffen profitieren die Bürger Rund 14.000 Tonnen Abfall müssen jährlich im Bezirk Horn entsorgt werden. Pro Kopf immerhin an die 422 Kilogramm Müll jeglicher Art. Vom Restmüll bis zum Altmetall. BEZIRK (hm). Im Jahr 1995 waren es erst 314,47 Kilogramm pro Kopf und Jahr. Allein nur in den Restmülltonnen wurde 2009 pro Kopf 116,31 kg Müll entsorgt. Tendenz steigend....

1 Bild

Den Bad Vigaunern stinkts: saftige Müllgebührerhöhung

Bezirksblatt Tennengau
Bezirksblatt Tennengau aus Hallein | am 24.02.2010 | 365 mal gelesen

BAD VIGAUN (ebk). „Die meisten Bürger bemerken gar nicht, wie ihnen geschieht“, regt sich der ehemalige Gemeindevertreter der Liste „Gemeinsam für Bad Vigaun“ Josef Gruber über die enorme Erhöhung der Müllgebühren im Vergleich zum vergangenen Jahr auf. „Ein Vier-Personen-Haushalt bezahlt nun 256 Euro jährlich, das sind rund 40 Euro mehr als noch 2009.“ Treffen würde es aber vor allem die Mindestpensionisten und die kleineren...

1 Bild

Den Krisplern stinkt es auch: Säcke statt Restmülltonne!

Bezirksblatt Tennengau
Bezirksblatt Tennengau aus Hallein | am 24.02.2010 | 423 mal gelesen

KRISPL-GAISSAU (tres). Wie ein „Blitzgewitter“ traf die jüngste Gemeindeinformation aus dem Krispler Gemeindeamt unter dem Titel „Abfallbeseitigung“ die Bürger: „Aus heiterem Himmel und ohne Angabe von Gründen wurden bei uns die Restmülltonnen verboten und durch Plastiksäcke ersetzt“, ärgert sich etwa die Krisplerin Gertrude Höllbacher. Die Müllsäcke zu 30 oder 60 Litern werden im Gemeindeamt ausgegeben und müssen von den...