19.09.2016, 08:54 Uhr

Sachbeschädigung in Weigelsdorf

Unbekannte beschmieren immer wieder Baustelle und Verkehrsschilder.

WEIGELSDORF (lorenz). „Das passiert leider immer wieder, unsere Ermittlungen sind im Laufen“, sagt ein Polizist. Seit in Weigelsdorf auf dem Areal des neuen Feuerwehrhauses - beziehungsweise des geplanten Parkplatzes - bei Ausgrabungen eine alte Siedlung und einige Gräber aus dem Biedermeier ans Tageslicht kamen, gehen die Wogen hoch. Obwohl die Funde restauriert und in einem Museum ausgestellt werden, sind einige Bürger für einen Baustopp. Der Unmut äußert sich dann in Schmierereien an der Baustelle. Die Polizei nennt so etwas „Sachbeschädigung“. Unbekannte beschmierten in letzter Zeit wieder das Tor zur Baustelle mit „Lasst die Toten in Frieden ruhen“ und Verkehrsschilder wurden mit Kreuzen bemalt. Erst vor zwei Wochen wurde die Stromleitung zur Baustelle ebenfalls sabotiert. Die Polizei Ebreichsdorf ersucht um zweckdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.