02.06.2016, 23:57 Uhr

Trachtenkapelle legt viel Wert auf Tradition

FURTH (les). Gegründet wurde die erste musikalische Vereinigung der kleinen Triestingtalgemeinde bereits nach dem ersten Weltkrieg in Form einer Blaskapelle. Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Belegschaft jedoch so stark reduziert, dass sich die Gruppe 1945 auflöste. Im Jahr 1985 wurde unter Altbürgermeister Franz Seewald ein Musikunterricht im Ort ermöglicht, 1989 ein Musikverein gegründet und seit 1994 ist die Kapelle im eigens errichteten Musikerheim untergebracht. Der jetzige Obmann der Jugend- und Trachtenkapelle Furth ist jedenfalls sehr stolz auf seine Mannschaft und die starke Besetzung zeigt nicht nur beim jährlichen Dorffest, was sie draufhat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.