14.04.2016, 21:59 Uhr

Eklat bei Infoveranstaltung in Enzesfeld

Im Kreuzfeuer der Kritik: Bürgermeister Franz Schneider verließ gleich nach seinem Vortrag die Veranstaltung.
ENZESFELD-LINDABRUNN (les). In der Causa "Gemeindezentrum Neu" ereignete sich am Abend des 14. April der nächste Knalleffekt. Bei einer Informationsveranstaltung wurde von Vizebürgermeister Stefan Rabl eingangs festgehalten, dass Fragen und Diskussionen zum Thema vor, während und nach dem Vortrag nicht beantwortet werden. Die anwesenden Bürger goutierten dies nicht und so verließ der Ortschef nach einer halben Stunde die Volksschule Enzesfeld, die als Austragungsort diente. Karin Scheele (SPÖ) war vor Ort und zeigt sich schockiert: "Das war einfach unglaublich. Ich hab' mich verhöhnt gefühlt." Etwa 150 interessierte Bürger waren gekommen, um sich persönlich informieren zu lassen. "Die Zuhörer haben leider eine herbe Enttäuschung erlebt, ebenso wie wir", fasst Karin Scheele das Gehörte zusammen, "Trotz aller Versprechen war der Informationsgehalt dieser Präsentation sehr drüftig. Nach genau 24 Minuten war der Spuk vorbei und der Bürgermeister hat unter Buhrufen fluchtartig den Saal verlassen. Franz Schneider hat seine Informationssperre auch gegenüber der Bevölkerung aufrecht erhalten. Fragen aus der Zuhörerschaft waren einfach nicht erwünscht", so Scheele weiter. "Dementsprechend negativ sind auch die Reaktionen seitens des Publikums ausgefallen." Bürgermeister Franz Schneider war am Abend für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Ein Mitschnitt der Veranstaltung ist unter diesem Link verfügbar. Etwa ab Minute 25 hören Sie das Ende und die deutlichen Reaktionen aus dem Publikum:

Audiomitschnitt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.