26.04.2016, 12:15 Uhr

„Den Löss schmecken“ – „Lössfrühling am Wagram“ macht von 6. bis 8. Mai in Großriedenthal, Kirchberg und Königsbrunn Station

Großriedenthal, Wagram (Foto: Donau Niederösterreich / Rudi Weiss)
Kirchberg am Wagram: Marktplatz |

„Großriedenthaler Genusstour“, Löss-Exkursion „Auf den Spuren von Wiedehopf, Bienenfresser & Co“ und Alchemie-Ausstellung „Kunst der Verwandlung“ sind Highlights des dritten Lössfrühling-Wochenendes

Bereits zum dritten Mal findet heuer der „Lössfrühling am Wagram“ statt. Unter dem Motto „Den Wagram und die Garten- und Kunststadt Tulln an der Donau mit allen Sinnen erleben“ bieten 34 Betriebe an vier Wochenenden ein abwechslungsreiches Programm rund um die Themen Wein, Kulinarik, Kultur und Natur. Von 6. bis 8 Mai macht der Lössfrühling in den Wagramgemeinden Großriedenthal, Kirchberg und Königsbrunn Station.

„Den Löss riechen und schmecken“ – Weine und Schmankerl der Region bei „Großriedenthaler Genusstour“ am 7. Mai

Sportlich-aktive Gäste können am 7. Mai bei der „Großriedenthaler Genusstour“ am ca. 6 Kilometer langen „Tut gut“-Wanderweg die Wagramer Natur zu Fuß, auf dem Rad oder mit Nordic-Walking Stöcken erkunden. Aber auch für Familien mit Kindern ist die kinderwagentaugliche Tour geeignet, führt sie doch an wolligen Mangalitza Schweinen und kleinwüchsigen irischen Dexter Rindern vorbei. Winzer und Wirtshäuser des Ortes laden entlang der Tour zu Weinverkostungen und regionalen Schmankerln.
Wer seine Geschmacks- und Geruchsfähigkeiten auf die Probe stellen möchte, kann am Genuss-Quiz teilnehmen: Alle Gäste erhalten zu Beginn der Tour im Lösshof eine Quizkarte, mit der sie bei einer eigenen Quiz-Station entlang des Wegs bestimmten Gerüchen und Geschmäckern Speisen und Weine zuordnen können. Die vollständig ausgefüllte Karte kann im Lösshof oder bei teilnehmenden Winzern gegen eine Überraschung eingelöst werden.

„Die Kunst der Verwandlung“ – Ganz Kirchberg im Zeichen zeitgenössischer künstlerischer Auseinandersetzung mit historischer Alchemie am Wagram

Der „Kunst der Verwandlung“ widmet sich die Galerie „Augenblick am Wagram“, die mit den zeitgenössischen Werken von zehn Künstlern das Thema Alchemie in Kirchberg aufgreift. Damit bezieht sie sich auf den bedeutenden Fund des Inventars eines Laboratoriums aus der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts.
Die feierliche Eröffnung findet im Rahmen des Lössfrühlings am 6. Mai (19 Uhr) am Marktplatz in Kirchberg am Wagram statt. Die Kunstwerke werden nicht nur in der Galerie, sondern auch in vielen Gebäuden des Ortes ausgestellt, für die Verwandlungskunst eine bedeutende Rolle spielt: so z.B. in der Apotheke und in der Gebietsvinothek Weritas, wo zu Heilmitteln verwandelte Kräuter und zu Wein verwandelte Trauben angeboten werden. Die Gebietsvinothek Weritas – das „Weinzentrum“ der Weinbauregion Wagram – lädt mit ihrem modernen sonnendurchfluteten und luftigen Gebäude den gesamten Lössfrühling hindurch und auch darüber hinaus zum Verkosten des Weins der Wagramer Winzer.

Einzigartige Vogelwelt im Löss entdecken – Exkursion „Wagrampur“ am 8. Mai

Der Wagram mit seiner speziellen Lösslandschaft bietet zahlreichen bunten und seltenen Vögeln Heimat. Die Exkursion „Wagrampur - Auf den Spuren von Wiedehopf, Bienenfresser & Co...“ führt durch idyllische Weingärten und die einzigartige Lösslandschaft, welche die Heimat des wieder angesiedelten Wiedehopfs und des bunt schillernden Bienenfressers sind.

Weitere Informationen zu allen Angeboten des Lössfrühlings unter www.regionwagram.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.