11.08.2016, 13:00 Uhr

Schmankerl beim Feuerwehrfest

Michael und Matthias Weber und Jakob Gruber. (Foto: Schlüsselberger)

Hauptpreis des Festes war ein Rundflug mit einem Hubschrauber über das Tullnerfeld und die Wachau.

WOLFPASSING. Nicht nur Schnitzel gab es beim Fest der Freiwilligen Feuerwehr unter Kommandant Hans-Georg Swoboda zu verspeisen, sondern auch Mehlspeisen aller Art. Die Bezirksblätter fragten neugierig nach den Geschmäckern: "Schnitzel oder doch Spanferkel?" Für Simeon Lächner zählte nur eines: "Natürlich das Spanferkel, aber auch die Spareribs sind ein Traum", antwortete der Gourmet. Mehr auf den Geschmack schaute Theresa Kleinbauer: "Vorranig ist mal der Geschmack. Schnitzel mag ich nicht so, aber das Spanferkel ist halt schon etwas Besonderes." Ob Spanferkel, Schnitzel oder nur ein Stück Kuchen mit Kaffee, geschmeckt hat es allen Gästen, die beim Fest vor Ort waren.
Während Katharina Massinger und Julia Aßmann brav Tomobla-Lose für den Hautpreis – einen Rundflug mit einem Hubschrauber über das Tullnerfeld und die Wachau – verkauften, genossen Marlies Weinbauer und Patrick Lakonig ein Achterl Weisswein in der Achterl-Bar.
1
Einem Mitglied gefällt das: