25.03.2016, 12:39 Uhr

Achtsamkeit (er)leben in Sieghartskirchen

Wolfgang Haltrich und Gemeinderat Herbert Mlesiwa – Arbeitskreisleiter Gesunde Gemeinde Sieghartskirchen (Foto: Marktgemeinde Sieghartskirchen / MVS)
SIEGHARTSKIRCHEN (red). Achtsamkeit nach innen und außen hilft uns, aus der alltäglichen "Tretmühle" für kurze Zeit auszusteigen, um uns zu sammeln und die Dinge von einer gewissen Distanz zu sehen. Stress und Grübelschleifen können damit aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden, der deutliche Erleichterung schafft.
Man könnte meinen, es sei das Einfachste auf der Welt, die Dinge so wahr zu nehmen, wie sie sind. Und wie ist das mit unseren Gedanken, Gefühlen und unserem Körper? Achtsamkeit ist in jedem Fall eine Bestandsaufnahme, auf die wir vertrauensvoll aufbauen können. Das wirkt befreiend, bereichernd, entspannend, sogar Schmerz lindernd und macht den Kopf frei für neue Impulse.
Lassen Sie sich darauf ein, anhand von Übungen einfach - im Sinne von unkompliziert - das wahr zu nehmen, was im Augenblick da ist. Sie brauchen damit nichts Großartiges zu tun sondern nur beobachten, so, wie Sie einen guten Film ansehen. Auch ein guter Film hinterlässt Wirkung, ohne dass Sie ihn gleich nachspielen müssen.
Im Rahmen der neuen Freizeitgruppe „Achtsamkeit (er)leben“ können interessierte am 14. April 2016, 12. Mai 2016 und 16. Juni 2016 jeweils von 19:00 – 20:30 Uhr in der Alten Volksschule in Kogl Achtsamkeit in verschiedenen Situationen erleben, üben und dabei interessante Erfahrungen für sich sammeln.
Der Kursleiter Wolfgang Haltrich und die Gesunde Gemeinde Sieghartskirchen freuen sich auf Ihre Teilnahme!
Kosten: € 15,-/Person & Abend (Schnupperstunde gratis)
Anmeldung erforderlich: 0676/5349340
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.