31.05.2016, 19:00 Uhr

Bezirk: Wie Pilger die Pest vertreiben

Zum 333. Mal pilgerten die Ollerner nach Maria Anzbach. Pfarrer Wilhelm Schuh vor dem Bild, das sie einst mitgebracht haben. (Foto: Zeiler)

Tradition: Langenrohrer und Ollerner auf 333. Wallfahrt

LANGENROHR / OLLERN / MARIA ANZBACH. "Das ist eine großartige Geschichte", sagt Wilhelm Schuh, Pfarrer in Maria Anzbach. Vor exakt 333 Jahren haben die Langenrohrer und Ollerner geschworen, dass sie jedes Jahr eine Wallfahrt nach Maria Anzbach machen. Grund dafür war die Pest: In einer Legende wird erzählt, dass die letzten vier von der Pest verschont gebliebenen Ehepaare aus Ollern in Maria Anzbach Trost gesucht haben und als sie heimkamen, waren alle Erkrankten wieder gesund.

Beten und Bitten

"Um 5 Uhr früh sind wir beim Pfarrhof Ollern weggegangen, in Rappoltenkirchen gab's ein Frühstück und in Maria Anzbach hielt unser Pfarrer Dudka die Messe", erinnert sich Josef Weber, Chef des Katholischen Bildungswerkes. Die Reise steht den Langenrohrern noch bevor, die am kommenden Sonntag die Wallfahrt antreten (siehe "Zur Sache"). Mit dabei wird auch Engelbert Hufnagl sein. Er informiert, dass die Wallfahrer zu besonderen Jubiläen auch Bilder und Marmortafeln in der Kirche von Maria Anzbach angebracht haben. Es sei schön, dass sich immer wieder eine beachtliche Gruppe findet, die sich an das Gelöbnis der Vorfahren erinnere. "Bitten und Beten soll auch in guten Zeiten nicht vergessen werden", so Weber.
Für Pfarrer Schuh sind die Wallfahrer jedenfalls willkommene Gäste: "Aus ganz Österreich pilgern sie zu uns", sagt er und zeigt auf jene Marmortafel, die anläßlich der 250. Wallfahrt der Langenrohrer mitgebracht wurde. Und das Jubiläum hatte auch eine große Auswirkung auf Anzbach: "Seit dem Zeitpunkt heißen wir Maria Anzbach", so Schuh.

Zur Sache: Die Wallfahrt der Gemeinde Langenrohr findet am 5.6.2016 statt: 6.45 Uhr Kirchenplatz mit Bus oder 3.30 Uhr Treffpunkt für Fußpilger (ehem. Sportplatz). Anmeldung: Martin Scheuer, 069/170 85 78.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.