31.03.2016, 08:13 Uhr

Die Gartensaison ist eröffnet

Initiator der Aktion „Natur im Garten“ und Landeshauptmann-Stellvertreter, Wolfgang Sobotka und Geschäftsführerin von „Natur im Garten“, Christa Lackner (Foto: NLK Reinberger)

LH-Stv. Sobotka: Die über 2.500 heimischen und wildwachsenden Blühpflanzen stehen 2016 im Mittelpunkt.

TULLN / NÖ (red). Mit den ersten Sonnenstrahlen und warmen Temperaturen ist es an der Zeit, endlich mit den ersten Gartenarbeiten zu starten. 6 von 7 Haushalten in Niederösterreich haben Zugang zu einem Garten oder Balkon, 3 von 4 nutzen diesen in der warmen Jahreszeit täglich. „Natur im Garten“ bietet dafür auch in dieser Saison zahlreiche Neuheiten!

Schwerpunktthema in diesem Jahr ist die Blühende Vielfalt. „Darunter versteht man die Summe aller blühenden Gartenpflanzen, die für heimische Insekten und Vögel wertvolle Nahrungsquellen sind. Einjährige Blühpflanzen, Stauden, Gehölze aber auch Blumenzwiebeln und Kräuter zählen unter anderem dazu.“ erklärt Landeshauptmann-Stellvertreter und Initiator der Aktion „Natur im Garten“ Wolfgang Sobotka. Damit die Vielfalt nicht nur den Garten verschönert, sondern auch den Gaumen verwöhnt, gibt es das neue Samensackerl „Essbare Blüten“ mit Kapuzinerkresse und Zwergringelblume.

„Im neuen Bildungsprogramm finden sich alle Seminare, Workshops und Vorträge wieder. Weiterhin steht natürlich das ‚Natur im Garten‘ Telefon als zentrale Anlaufstelle für jede Fragen zu Verfügung“, ergänzt Sobotka. Erstmalig schließen die TeilnehmerInnen des Donau-Uni Lehrgangs „Ökologisches Grünraummanagement“ Mitte des Jahres ab und können anschließend den neuen Masterlehrgang ab Herbst besuchen. Kinder dürfen in ihren Ferien auch wieder zur Uni gehen: Im August findet erneut die Kinder Uni Tulln auf der GARTEN TULLN mit zahlreichen Kooperationspartnern statt.

Eine neue kompakte Broschüre „Lebensraum Naturgarten“ bietet über 100 Gartentipps, Infos zur Biologischen Vielfalt sowie zu Nützlingen im Garten. Zwei neue kurz&gut Bücher (Mein Weg zum Naturgarten und Paradeiser) erklären, wie einfach der Weg zu einem Naturgarten ist und warum Paradeiser in keinem Gemüsebeet fehlen dürfen. Beide Bücher sind im Handel und im „Natur im Garten“ Onlineshop (http://naturimgarten-shop.at/) erhältlich.

Neben den bestehenden „Natur im Garten“ Festen, findet erstmalig das Gartensymposium in Gedenken an Peter Joseph Lenné am 10. & 11. Juni in Baden unter dem Motto „… und was wir uns davon erhoffen ist die Wirkung und die Macht des Beispiels“ Peter Josef Lenné“ statt. Neu ist in dieser Saison auch, dass der Goldene Igel (steht für die 100%ige naturnahe Pflege der Grünflächen in einer Saison) an Gemeinden verliehen wird. „Die mittlerweile 47 ‚Natur im Garten‘ Gemeinden können sich für die Auszeichnung anmelden. Auch in diesem Jahr steht die naturnahe Pflege und Gestaltung der öffentlichen und halböffentlichen Grünflächen und –räume im Fokus“, so Sobotka.

Nicht zu vergessen: Am 10. April startet die ORF Sendung „Natur im Garten“ mit Karl Ploberger in die neue Saison. In der ersten Folge besucht der Biogärtner DIE GARTEN TULLN.

Veranstaltungen im Überblick:


24. April: Plakettenaktionstag auf der GARTEN TULLN
29. April: Verleihung Goldener Igel an Gemeinden
22. Mai: Tag der Artenvielfalt auf der GARTEN TULLN
4. und 5. Juni: „Natur im Garten“ Fest im Schlosspark Laxenburg
10. und 11. Juni: Gartensymposium Lenné in Baden unter dem Motto „Das Schöne mit dem Nützlichen verbinden“ in Gedenken an Peter Joseph Lenné
14. August
bis 11. September: Ausstellung „Pflanzen auf Reisen“ auf der GARTEN TULLN
unter dem Motto: Reisen der Kaiserin Sissi
15. August: Abenteuerfest für Gartenkids auf der GARTEN TULLN
3. September: „Natur im Garten“ Fest im Museumsdorf Niedersulz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.