28.09.2016, 07:08 Uhr

Genussvolle Sternwanderung im Herbst

TULLN / KLOSTERNEUBURG (red). Gemütlich, gemeinsam, genießen – dies scheint das Erfolgsrezept der Hadersfelder Sternwanderung zu sein. Denn Jahr für Jahr sind es mehr Wanderbegeisterte, die zum Herbstauftakt an der Sternwanderung nach Hadersfeld teilnehmen. Heuer, am 25. September, bei herrlichem Sonnenschein und blauem Himmel zeigten sich Hadersfeld und der Wienerwald den knapp 300 Teilnehmern von der schönsten Seite.

Ortskundige Begleitung

Die Dorferneuerung Hadersfeld lud bereits zum vierten Mal zur Sternwanderung ein. Treffpunkt war an den diversen Ausgangspunkten im Tal, in St. Andrä-Wördern als auch in Klosterneuburg. Unter ortskundiger Begleitung ging es bergauf. Und immer wieder konnte man etwas Neues dazulernen und Kennenlernen: Die Wanderführer wussten einiges zu erzählen, über die Rieden in Kritzendorf, über die Burg von Greifenstein oder über den längst aufgelassenen Steinbruch nahe der Redlingerhütte. Oder man nahm an einer geführten Wanderung durchs und rund um Hadersfeld teil. Dabei stand der Besuch der Tempelbergwarte mit Blick über die Donauauen und das Tullnerfeld auf dem Programm.

Panorama genießen

Was immer die Wanderer vorab erkundet haben, gegen Mittag strömten alle in eine Richtung. Zum gemeinsamen Grillen und gemütlichen Zusammensitzen beim Obelisk, dazu kühle Erfrischungen, Herzhaftes vom Grill, eine wunderbare Auswahl an selbstgebackenen Kuchen. In der Herbstsonne sitzen und mit Freunden plaudern – und dazu der Panoramablick bis zum Schneeberg. Kein Wunder, dass der Tenor der Wanderer ein einhelliger war: wir kommen wieder! Und eine nette Gelegenheit dazu steht schon fest, nämlich wenn es zum Herbstauftakt im kommenden Jahr wieder heißt – auf zur Sternwanderung nach Hadersfeld.

Fotos: privat
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.