07.09.2016, 15:36 Uhr

Großes Interesse für gartenFESTWOCHENtulln

Franz Aigner - Obmann der Region Wagram, Bernhard Schröder - Geschäftsführer der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, Sabine Schwinn - Regionalbetreuerin der Donau NÖ Tourismus GmbH, Gartenfestwochen-Initiator Xandl Schmidhammer, Karin Rinderhofer - Gruppenleiterin Stadtmarketing Tulln, Agnes Feigl - Projektkoordinatorin im Auftrag der Donau NÖ Tourismus GmbH, Bgm. Rudolf Friewald. (Foto: Donau NÖ GmbH)
MICHELHAUSEN / TULLN (red). Am 29. August fand das 3. Vorbereitungstreffen für die gartenFESTWOCHENtulln 2017 beim Genussbauern in Rust/Gemeinde Michelhausen im Tullnerfeld statt. Das Gartenfestival wird im kommenden Jahr von 16. - 25. Juni über die Bühne gehen.
Die Premiere der gartenFESTWOCHENtulln wurde 2015 mit über 50 Programmpunkten in ganz Tulln gefeiert - organisiert von der Stadtgemeinde Tulln und in Kooperation mit vielen weiteren Partnern. Im Jahr 2017 kommen die gartenFESTWOCHENtulln nun noch größer zurück: Als gefördertes Regionsprojekt sind auch Angebote der umliegenden Gemeinden aus dem Tullnerfeld und vom Wagram mit dabei.

Gartenaffine Partner

Das Interesse am Vernetzungstreffen in Rust war groß: Insgesamt 50 Teilnehmer waren vor Ort. Sie kamen aus den vier Wagram-Gemeinden Absdorf, Grafenwörth, Kirchberg am Wagram und Stetteldorf am Wagram. Mit dabei waren aber auch Vertreter aus sieben Gemeinden südlich der Donau. So waren gartenaffine Partner aus den Gemeinden Atzenbrugg, Judenau-Baumgarten, Königstetten, Michelhausen, Sieghartskirchen, Tulbing und auch aus Traismauer vertreten. Michelhausen's Bürgermeister Rudolf Friewald freute sich über das große Interesse und begrüßte die Teilnehmer sehr herzlich.

Private öffnen ihre Gärten

Ziel des Treffens war es eine Vernetzung der Teilnehmer zu erreichen und eine detailliertere Planung des Programms für die gartenFESTWOCHENtulln auf den Weg zu bringen. Die Anzahl der teilnehmenden Partner konnte seit dem letzten Treffen noch weiter gesteigert werden. Aktuell werden rund 38 Privatgärten bei den gartenFESTWOCHENtulln 2017 mit dabei sein, die für Besucher geöffnet werden. Insgesamt sind derzeit 75 Veranstaltungen für die Teilnahme am Gartenfestival angemeldet.
Neben Radtouren zu offenen Privatgärten stehen bei den gartenFESTWOCHENtulln 2017 zum Beispiel Kräuterdestillation, Baumklettern für Kinder, Weingarten-Führungen, Bee-Gardening , Ausstellungen und Gartenkonzerte auf dem Programm. Auch wird es Praxisseminare bei Gärtnern und viele kulinarische Angebote geben. Ein Generationentag auf der GARTEN TULLN wird das Programm ab runden. Auch wird am Hauptplatz in Tulln wieder von einem Gartenbaubetrieb eine grüne Oase gestaltet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.