14.10.2016, 22:57 Uhr

Gut Wehr! Beim Bezirksfeuerwehrtag

GRAFENWÖRTH / BEZIRK TULLN / KLOSTERNEUBURG. Über 200 Funktionäre der Freiwilligen Feuerwehren und der Betriebsfeuerwehren des Bezirkes Tulln nahmen beim diesjährigen Bezirksfeuerwehrtag teil. Erstmals waren auch die Kameraden des Abschnittsfeuerwehrkommandos Klosterneuburg dabei, die ab 2017 dem Bezirk Tulln angegliedert werden.
Bezirksfeuerwehrkommandant Herbert Obermaißer begrüßte neben Hausherrn und Landtagsabgeordneten Alfred Riedl, auch Bezirkshauptmann Andreas Riemer, Vertreter des Roten Kreuzes Bezirk Tulln und Vizebürgermeister Reinhard Polsterer.

Oberbrandrat Obermaißer berichtete dass die Feuerwehren zu 2.290 Einsätzen ausgerückt sind, und zwar:

· 122 Brandeinsätzen
· 1.818 technischen Einsätzen
· 254 Brandsicherheitswachen
· 96 Fehlausrückungen
· Dabei wurden 23.127 Stunden geleistet.

Um dafür gerüstet zu sein absolvierten die Feuerwehren 1.615 Übungen sowie 10.770 Tätigkeiten und Schulungen, wobei 242.926 Stunden geleistet werden mussten.

Bürgermeister LA Alfred Riedl betonte den freiwilligen Einsatz der Kameraden und fügte hinzu, dass "wenn ihr auf Einsatz fahrt, kommt wieder gesund zu euren Lieben zurück". Bezirkshauptmann Andreas Riemer erinnerte an das Hochwasser 2013: "Der Bezirk ist relativ glimpflich davongekommen, was man auch auf den Einsatz der Kameraen zurückführen kann, die hier großes geleistet haben".

Zum Abschluss gab es die Ehrungen verdienter und lang dienender Feuerwehrmitglieder. Besonders herauszuheben wäre die Auszeichen des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes dritter Klasse für Ehrenhauptbrandinspektor Franz Müllner. Franz Müllner war dreißig Jahre Feuerwehrkommandant der FF Sitzenberg.

Fotos: Karin Zeiler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.