05.06.2016, 20:28 Uhr

"Jetzt ist er unser und euer Platz"

Sorgten für die musikalische Umrahmung: Bettina Bauchinger, Sabine Scheckenbacher und Ernst Kargl vom Musikverein Zwentendorf. (Foto: Zeiler)

Zwentendorfs Bürgermeister Hermann Kühtreiber, Landeshauptmann Erwin Pröll und Prälat Fürnsinn eröffnen neuen Rathausplatz.

ZWENTENDORF. "Wir freuen uns, dass der neue Rathausplatz der Marktgemeinde Zwentendorf nach langer Planungs- und Umbauphase nun seiner Bestimmung übergeben werden kann", so Bürgermeister Hermann Kühtreiber der von 3. bis 5. Juni zu einem Dreitagesfest lud. Sonntag Nachmittag fand die offizielle Eröffnung statt, kein geringerer als Landeshauptmann Erwin Pröll und Prälat Maximilian Fürnsinn kamen nach Zwentendorf.

Viele Aspekte berücksichtigt

"Was lange währt, wird endlich gut", formulierte Kühtreiber die Idee der Neugestaltung des Rathausplatzes, die bereits sein Amtsvorgänger hatte. Viele Aspekte seien berücksichtigt worden: Die Attraktivität, der Hochwasserschutz, der Verkehr sowie der barrierefrei Zugang sowohl zum Rathaus als auch zur Kirche, führte der Ortschef aus, der auch darauf verwies, dass viele Diskussionen und viele Abwägungen durchgeführt wurden. Er bedankte sich bei den politischen Partnern für die Einstimmigkeit bei den Beschlüssen, sowie für die finanzielle Unterstützung des Land NÖ von 400.000 Euro.

Platz soll Gäste erfreuen

Im Rahmen des Restaktes wurde auch die 25-jährige Partnerschaft mit der Stadt Breclav gefeiert. Kühtreiber packte sein bestes tschechisch aus und teilte den Gästen mit, dass "dieser Platz auch die Gemeinschaft fördern und Gäste erfreuen soll". Bürgermeister Pavel Dominik, Stadt Breclav, richtete seine Worte auf österreichisch an die Gäste und wünscht, Gesundheit, Zufriedenheit, Ruhe und Frieden in unserem guten alten Europa".

Rathausplatz ist Visitenkarte

Von den tschechisch Kenntnissen Kühtreibers zeigte sich Hahn überrascht, blieb in der Landessprache und betonte, dass "der Rathausplatz das Aushängeschild und die Visitenkarte einer Gemeinde sin", Landeshauptmann Erwin Pröll betonte in seiner Festansprache, dass er sich "über viele Jahre verbunden fühlt und überzeugt ist, dass die festliche Feier eine Zäsur in der Gemeinde Zwentendorf darstellt".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.