27.06.2016, 12:09 Uhr

Jugendbande nach Spritztour ausgeforscht

Anzeige auf freiem Fuß für fünf Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren.

WAGRAM / BIERBAUM / ATZELSDORF / TULBING / BEZIRK. "Ob immer alle überall dabei waren ist Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen", heißt es vom Bezirkspolizeikommando Tulln.
Fünf Jugendliche haben sich ausgetobt: Nachdem sie in Großweikersdorf einen Kaugummiautomaten aufgebrochen haben, wurden in Absdorf ein Fahrzeug gestohlen und ein Handtaschenraub am Bahnhof verübt. Tags darauf ging es nach Klosterneuburg, wo das gestohlene Auto sozusagen "gratis" aufgetankt wurde.
Die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 – die Minderjährigen wurden von den Eltern abgängig gemeldet – wurden schlussendlich Freitag knapp vor 20 Uhr auf der A2 von der Autobahnpolizei Wolfsberg angehalten, alle befanden sich im Auto, eine Person war psychsich auffällig und wurde nach dem Unterbringungsgesetz eingeliefert. Eine Anzeige auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft St. Pölten wurde erstattet, die Jugendlichen waren bisher nicht polizeibekannt.

Zur Sache:
Den fünf Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 18 Jahre werden fünf Delikte vorgeworfen, wobei derzeit noch nicht ausgeforscht werden konnte, wer bei welchen Taten mit dabei war:
1. Unbefugter Gebrauch von Fahrzeugen
2. Urkundenunterdrückung
3. Raub
4. Betrug und
5. ein Einbruchsdiebstahl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.