13.06.2016, 20:05 Uhr

Marienstatue zieht Blicke auf sich

LA Alfred Riedl, Bgm. Peter Eisenschenk, in Vertretung der Ersten Bank Tamara Stein und Kulturstadtrat Direktor Peter Höckner (Foto: ÖVP Tulln)

Erste Bank und Land NÖ unterstützten die Renovierungskosten

TULLN (red). Die Marienstatue vis a vis der Ersten Bank Tulln wurde abgebaut und das Fundament, das aus Ziegel bestand durch einen Betonsockel ersetzt. Mit einem eigenen Vakuumverfahren wurde der Stein der Säule gefestigt und die fehlenden Teile daran von einem Restaurator ergänzt. Danach wurde die Marienstatue wiederaufgebaut und deren Schriftzug erneuert. LA Alfred Riedl besichtigte gemeinsam mit Bürgermeister Peter Eisenschenk das vollendete Werk.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.