01.06.2016, 11:27 Uhr

Sammel-Wütige aufgepasst

Der Gedankenaustausch und die Fachgespräche unter den Mitgliedern gestalten die Tauschtage besonders abwechslungsreich. (Foto: Briefmarkenclub Tulln)

Tullns Briefmarken Club blickt auf ein langjähriges Bestehen zurück, jetzt soll die Gemeinschaft wachsen.

TULLN. Erst vor einem Jahr feierte der Briefmarken Club Tulln, als einer der größten Vereine für das Sammeln von Briefmarken und Ansichtskarten Österreichs, bereits sein 50-jähriges Jubiläum. Der Verein blickt auf eine lange Geschichte mit viel Tradition, Zusammenhalt und unzähligen Tauschtagen zurück, doch damit nicht genug: die Gemeinschaft will sich vergrößern und sucht nach neuen Mitgliedern.

Ein Hobby für jedes Alter

Philatelie bietet für jedes Alter die perfekte Gelegenheit, einen interessanten Ausgleich zum Alltag zu schaffen, neue Leute kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. "Leider liegt der Altersdurchschnitt unserer Mitglieder bei 63 Jahren. Wir haben auch einige Jugendliche, die an den Tauschtagen teilnehmen, doch wir weisen definitiv eine große Lücke bei den 45 bis 60-Jährigen auf", sagt Obmann Bruno Pengl. "Und das soll sich nun ändern. Wenn man gerne etwas sammelt und an Geschichte interessiert ist, dann ist man bei uns genau richtig."

Top-Fachleute in Tulln

"Es gibt mehr Leute, als man denkt, die in der Schule, durch Erbschaft oder Schenkung schon mit Briefmarken und Ansichtskarten in Berührung gekommen sind – wir bieten dann die fachliche Beratung und können weiterhelfen", so Bruno Pengl. Die erfahrenen Sammler und Experten geben Tipps, wie man eine Sammlung weiterführen oder neu gestalten kann. Anfängern zeigen sie, nach welchen Gesichtspunkten man sammeln könnte. "Bei Briefmarken wählen viele Motive wie zum Beispiel Fußball, Pflanzen oder Tiere. Man kann aber auch die politische und wirtschaftliche Geschichte eines Landes abbilden. Bei den Ansichtskarten geht man nach Orten oder bestimmten Grußkarten", erklärt der Experte.

Neue Sammler-Plattform

Zusätzlich bietet der Briefmarken Club Tulln ab sofort auch Platz für Tauschtreffen neuer Sammelbereiche: egal ob Kaffee- oder Bierdeckel, Autogramme, Münzen oder die ganz aktuellen Panini-Sticker zur Fußball EM. "Jeder ist herzlich willkommen", sagt Bruno Pengl, "Platz haben wir im Clublokal genug und den wollen wir an unseren Tauschtagen künftig auch anderen Sammlern zur Verfügung stellen."

Zur Sache:
Die Mitglieder
des Briefmarken Clubs Tulln treffen sich jeden zweiten und vierten Samstag im Monat von 13:00 bis 15:00 Uhr im Clublokal in der Wienerstraße 28, oberhalb der Stadtbibliothek. Die nächsten Termine sind am 11./25. Juni, 9./23. Juli, 13./27. August, 10./24. September, 8./22. Oktober, 12./26. November und am 10. Dezember. Für Getränke wird gesorgt. Infos gibt es direkt beim Obmann unter 0664/34 05 347 oder bruno.pengl@gmx.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.