22.06.2016, 10:00 Uhr

Sommerfrische auf vier Pfoten

Seit fünf Jahren weicht Beagle 'Stanley' Margit Szarka nicht mehr von der Seite, natürlich kommt er da auch nach Kroatien mit. (Foto: Szarka)

Fürs Urlauben mit Hund braucht es zwar einiges an Vorbereitung, Abenteuer sind dafür aber garantiert

BEZIRK TULLN (bt). Startet die Urlaubssaison, stellen sich viele wieder die Frage: Wohin mit dem Vierbeiner? Immer mehr Tullner entscheiden sich gegen eine Unterbringung zu Hause und packen Bello und Fifi einfach ein, wenn's auf Sommerfrische geht. Denn "ohne Hund ist man niemand", meint zumindest Margit Szarka aus Kogl.
Sie würde es nicht übers Herz bringen, sich von ihrem Beagle Stanley zu trennen. Sieht dieser seine Hundebox, denkt er schon "juhu, ich darf mit". Bei Frauchen und Herrchen ist's halt doch am schönsten, egal wo das ist. Katzen sehen das anders. "Die sind an die Wohnung gewöhnt. Da ist es besser sie bleiben in der vertrauten Umgebung und es kommt jemand zum Betreuen", erklärt Andrea Radlherr, Tierärztin in Tulln.

Frachtraum wäre Zumutung

Zusammen mit Stanley waren die Szarkas etwa schon in Kroatien und Montenegro. Lange Fahrten sind kein Problem, nur Pausen für Spaziergänge müssen eingelegt werden. Flüge sind belastender. "Wenn der Hund mit in den Passagierraum darf, ist das Stresslevel nicht so hoch, aber wenn er in den Frachtraum muss, sollte man sich das überlegen", so Radlherr.

Sandmücken vorbeugen

Erfahren im Reisen mit Hund, rät Szarka: Eigenes Futter mitnehmen und nicht auf eine Reiseapotheke vom Tierarzt vergessen. Tierärztin Andrea Radlherr verweist auf den EU-Pass als Einreisebestimmung und auf Infektionen, die in vielen Urlaubsländern von Sandmücken und Zecken übertragen werden können. Vorbeugung lautet also das oberste Credo. Außerdem sollte Salzwasser immer aus dem Fell gewaschen werden.

Touristenattraktion Beagle

Etwa bei der Auswahl eines Hotels oder Restaurants können Hunde beeinträchtigen, aber viel öfter wirken die Tiere bereichernd. "Ein Beagle ist ja immer ein magnetischer Anziehungspunkt, besonders für Kinder", lacht Szarka. Neue Bekanntschaften stehen so auf der Tagesordnung. Auch der Nervenkitzel kommt nicht zu kurz. "Stanley ist uns mal im Hotel ausgekommen und auf und davon." Da ein Beagle aber zu der eher weniger furchterregenden Sorte Hund gehört, nahmen's die Gäste mit Humor. Bei aller Tierliebe, das Meerschweinchen bleibt dann doch bei den Nachbarn. "Das nehm ich nicht auch noch mit".

Zur Sache:

Eine Reiseapotheke

kann beinhalten: Reisetablette, Augentropfen, Durchfallmittel, Ohrentropfen, Verbandsmaterial, Desinfektionsmittel, Hautsalben und Medikamente, die das Tier braucht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.