08.06.2016, 09:30 Uhr

Steak vom Rind ist Star am Grill

Wir grillen nicht nur Fische lautet das Motto der Danubia-Muwi-Griller, dennoch ist der Hecht von Wolfgang Pammer ein Hit. (Foto: privat)

Beim Grillen Eindruck schinden: Experten der Region verraten, worauf es ankommt.

BEZIRK TULLN (bt). Dem Grillgenuss unter freiem Himmel kann niemand widerstehen. Damit die Saison garantiert ein kulinarischer Erfolg wird, haben die Bezirksblätter mit Experten gesprochen und herausgefunden, mit welchen Trends Sie 2016 punkten.
Können wir in Punkto Grillen auf einen Mann vertrauen, ist es Wolfgang Pammer, Obmann der Danubia-Muwi-Griller aus Muckendorf-Wipfing. Am Wochenende wurde der Verein bei der 18. Grill & BBQ Meisterschaft in Horn sogar Vizestaatsmeister. "Bei uns kommt alles auf den Rost", so Pammer, der auch mit einem "gegrillten" Schokokuchen überzeugte. Sein Saison-Trend ist das Smoken. Dabei wird das Fleisch bei niedriger Temperatur bis zu 24 Stunden lang im Rauch gegart. Mit einem Pulled Pork Burger, also gezupftem Schweinefleisch aus dem Smoker, lässt sich selbst der skeptischste Gast überzeugen.

Dicke Steaks sind ein Muss

Doch der wahre Star am Grill ist heuer das Rindersteak, verrät Johann Schmölz, Fleischer in Tulln. "Alles was vom Rind kommt und dick ist, lieben die Grillmeister." Die Kosten sind gerne dreimal so hoch wie für ein Schweinekotelett. Auch der Magerwahn der letzten Jahre ist Geschichte. "Es hat sich schon rumgesprochen, dass Fett doch nicht so schlecht ist", schmunzelt Schmölz.
Das perfekte Steak grillt Wolfgang Pammer auf einem Gussrost und lässt es in einer kühleren "Ruhezone" etwa zehn Minuten rasten. Eine intensive Marinade hat da nichts verloren. "Da sucht man sich ein gutes Fleisch und zerstört es dann durch Paprika- oder Ketchup-lastige Marinaden?"

Service bleibt persönlich

Grillgut rund um die Uhr aus einem Automaten anbieten, wie ein Kollege aus Neulengbach, will Johann Schmölz nicht. "Ich will ja reden mit meinen Kunden und ihnen in die Augen schauen und etwas G'scheites verkaufen", lehnt er die Idee ab.
Doch aufgepasst, die Grillzeit bringt auch Gefahren. "Meistens wenn es Unfälle gibt, sind es Verpuffungen, weil Brandbeschleuniger verwendet werden", so Tullns Abschnittsfeuerwehrkommandant Leopold Mayer.

Zur Sache:

Am 11. Juni ab 16 Uhr lädt der Dorferneuerungs- und Verschönerungsverein Wipfing zum Grillabend.
Am 9. Juli veranstalten die Danubia-Muwi-Griller einen Grillkurs: 0664 130 1003 / wolfgangpammer@hotmail.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.