18.04.2016, 13:12 Uhr

Tulln: "Schilda" lässt beim Penny grüßen

Uups: Da war man wohl mit der Bestverlegung schneller als mit der Markierung. (Foto: Zeiler)
TULLN. Der Übergang in der Staasdorferstraße wird verlegt. Ein Schnappschuss noch bevor die Markierung weggefräst (soll heute passieren) und neu aufgetragen wird (voraussichtlich Mittwoch, 20.4.).
Grund für die Verlegung: "Durch die Zunahme an parkenden Autos konnte man Radfahrer nicht so gut sehen", so Franz Friedl, Stadt Tulln, über den Ausbau des Radweges in der Vorstadtgasse.

++++

Update: 18.4., 13:56 Uhr:
Wie Franz Friedl von der Stadt Tulln soeben mitteilt, verschiebt sich das Abfräsen der Bodenmarkierung um eine Woche und findet somit in der KW 17 statt.


++++

Update: 18.4., 14:54 Uhr:
Soeben hat die Baufirma nun doch zugesagt, dass sie schon morgen mit den Fräsarbeiten beginnen können, informiert Franz Friedl.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.