27.06.2016, 17:35 Uhr

Volksschule St. Andrä-Wördern hat Kooperation mit dem Museum Gugging

(Foto: Volksschule St. Andrä-Wördern)
ST. ANDRÄ WÖRDERN. Seit längerer Zeit besteht eine rege Zusammenarbeit von der Volksschule St. Andrä-Wördern mit dem Museum Gugging. Jedes Jahr besuchen die Kinder der Volksschule eine Art Brut-Ausstellung.
In diesem Jahr bewunderten die jungen Gäste die Werke von Künstlern aus der Schweiz und Japan. Zuerst konnten sie sich einen Begriff von der riesigen Entfernung machen, die die Werke aus Asien zurückgelegt hatten. Danach arbeiteten sie in Gruppen die Unterschiede beider Länder anhand einfacher Alltagsgegenstände – Besteck oder Stäbchen, Dirndl oder Kimono – und landestypischer Besonderheiten – Sushi oder Fondue, Milchkuh oder Rotgesichtsmakake – heraus. Schließlich erklärten die Führerinnen einige aussagekräftige Bilder den jungen Gästen, die interessiert diesen Ausführungen lauschten. Topmotiviert versuchten sich die Kinder im Anschluss selbst als Künstler und schufen tolle Bilder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.