12.09.2016, 12:24 Uhr

NÖAAB-Bezirk Tulln gratuliert August Wöginger zu 100 Prozent

NÖAAB-Bezirksobmann und ÖAAB-Bundesobmann-Stv. Thomas Buder und Vertreter aus dem Bezirk Tulln mit Landesrätin Barbara Schwarz, LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner und dem neuen ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger. (Foto: NÖAAB)

Große Delegation aus Tulln am ÖAAB-Bundestag in Graz

TULLN (red). Im Rahmen des 27. Bundestages des ÖAAB in Graz wurde am Samstag, dem 10. September der langjährige Sozialsprecher der ÖVP August Wöginger mit überragender Mehrheit zum Bundesobmann des ÖAAB gewählt. Gleichzeitig wurde das neue „Arbeitsprogramm 2020“ beschlossen. Mit den rund 200 Delegierten aus Niederösterreich kamen NÖAAB-Landesobmann Innenminister Wolfgang Sobotka, LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner, Landesrat Karl Wilfing und Landesrätin Barbara Schwarz nach Graz.

„Mit August Wöginger haben wir nun einen der besten Sozialpolitiker Österreichs an der Spitze der VP-Arbeitnehmervertreter, der genau weiß, was in unserem Land zu tun ist. Für ihn stehen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Mittelpunkt“, betont NÖAAB-Bezirksobmann und ÖAAB-Bundesobmann-Stellvertreter Thomas Buder. Für den ÖAAB sind gerade die Chancen der neuen Arbeitswelt, Sicherheit und Soziale Gerechtigkeit wichtige Themen, die in den kommenden Jahren im Fokus stehen. „Als ÖAAB wollen wir die zukünftige Arbeitswelt mitgestalten und sagen ganz klar: Wer etwas leistet, soll etwas davon haben, denn Leistung muss sich lohnen“, betont NÖAAB-Bezirksobmann und ÖAAB-Bundesobmann-Stellvertreter Thomas Buder.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.