13.06.2016, 21:53 Uhr

Bonka feiert 161 Jahre

(Foto: privat)
OBERKIRCHBACH (red). "Das Wirtshaus im Wienerwald" in Oberkirchbach ist seit 1855 im Familienbesitz. Bereits in der Vergangenheit wurde das Wirtshaus ständig erweitert und umgebaut. So verwundert es nicht, das,als Herbert Bonka jun. den Betrieb von seinem Vater 2011 übernahm, mit zahlreichen Veränderungen und Erweiterungen das Wirtshaus aufgefrischt und für kommende Herausforderungen gerüstet hat. Immer mit dem Bestreben Bewährtes und Traditionelles zu erhalten und Neues zu integrieren. Mit Hilfe der gesamten Familie ist dies auch hervorragend gelungen.

Mutter kocht Marmelade, Vater für Schnaps zuständig

Für die dreizehn verschiedenen Marmeladesorten – von Dirndln über Ringlotte bis zur Zwetschke – ist Mutter Brigitte zuständig, Vater Herbert brennt Schnaps. Außerdem gibt es den selbst gemachten Apfelsaft. Hier wird den Gästen nicht nur Schweinsbraten aus dem Holzofen, sondern auch Whiskey-Tastings geboten. Alle zwei Monate unterhalten Kabarettisten die Gäste bei den sogenannten "Lachma(h)len". Obst und Gemüse kommen entweder aus dem eignen Garten oder der Region. Das Rindfleisch vom Wienerwald Weiderind. Zwei Mal im Jahr findet der große Blumen-, Floh- und Bauernmarkt statt, bei dem sich der Parkplatz in ein Blumenmeer verwandelt. Landeshauptmann Erwin Pröll, der eine bewegte Festrede hielt, wies darauf hin, dass er nicht nur Stammgast ist, sondern mit seiner Gattin Sissi die Silberhochzeit im Wirtshaus Bonka feierte. Renate Seitelberger und Herbert Bonka haben auch ein tolles Buffet gezaubert. Dazu spielte der Kingston Express. Der Wein kam von Georg Wailand, Chefredakteur der Kronenzeitung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.