08.04.2016, 09:19 Uhr

Freundorfer Firma holt Innovationspreis

Minister Reinhold Mitterlehner, Florian Lechner, Martin Schreiblehner, Roman Schmid, Manfred Huber, Laszlo Golicza, Wolfgang Anzengruber, Verbund AG. (Foto: APA)

Kälte- und Systemtechnik GmbH mit dem Preis "VERENA" geehrt

FREUNDORF / WIEN (red). Mit dem innovativen Projekt Kachelofen-Wärmepumpe Ganzhausheizung wurde die Freundorfer Firma Kälte- und Systemtechnik GmbH als einzige niederösterreichische Firma für den Innovationsstaatsreis "ECONOVIUS" nominiert, der heuer zum fünften Mal für kleine und mittlere Unternehmen vergeben wurde. Kooperationsprojekte österreichischer Unternehmen mit Forschungseinrichtungen aus den Bereichen Energieeffizienz und Energiemanagement, erneuerbare Energien, E-Mobilität und/oder Energiesysteme wurden mit dem Sonderpreis VERENA powered by Verbund im Rahmen des Staatspreises Innovation ausgezeichnet – so auch das Freundorfer Unternehmen, das damit an der Spitze der innovativsten österreichischen Unternehmen steht. So wurde die Fa. Kälte- und Systemtechnik GmbH zur Verleihung des Staatspreises für Innovationen am 29. März 2016 als eines von vier nominierten Unternehmen in die Aula der Wissenschaften in Wien geladen und mit dem Preis „VERENA“ geehrt. Die Nominierungsurkunde wurde von Bundesminister Reinhold Mitterlehner und von Wolfgang Anzengruber, Vorstandsvorsitzender der VERBUND AG überreicht.

Zum Projekt:
Kachelofen-Wärmepumpe Ganzhausheizung: Ein Systemkonzept, welches die Vorteile des Kachelofens und die Vorteile einer Wärmepumpe verbindet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.