23.03.2016, 00:00 Uhr

'Jetzt werden Ideen in Realität umgesetzt'

Beim Business Brunch: Redakteurin Karin Zeiler mit Autohaus-Chef Thomas Hödl. (Foto: Pricken)

Immer wieder hat Thomas Hödl mit dem Gedanken gespielt, sich selbständig zu machen – jetzt ist es so weit.

TULLN. Thomas Hödl hat eine freie Werkstätte für alle Automarken eröffnet. Beim Business Brunch mit den Bezirksblättern spricht er über sein Autohaus, seine Vision und die Freizeit, die derzeit nicht zur Verfügung steht.

Selbständigkeit – kein leichter Schritt?
HÖDL: Ja, so ist es. Doch der eigene Chef zu sein, das fühlt sich schon sehr gut an.

Was hat sich verändert?
Naja. Die Umsetzung der Ideen hat sich verändert. Auch in meinem früheren Arbeitsleben hatte ich welche, da ging ich zu meinen Vorgesetzten, habe dies unterbreitet. Manchmal hab' ich einen Dämpfer gekriegt und das war's. Heute ist das anders. Ich setz' sie einfach um.

Derzeit arbeiten Sie rund um die Uhr. Was gerät ins Hintertreffen?
Die Familie – meine Frau und meine zwei Mädels, die sieben und acht Jahre sind. Aber auch der Sport: Radfahren, Schwimmen. Zur Zeit bin ich eingeschränkt, aber das Wochenende halte ich mir schon frei.

Sie haben KFZ-Mechaniker gelernt – was hat sich auf dem Gebiet verändert?
Die Elektrik, die in den Autos eingebaut wird, ist in den letzten fünf Jahren explodiert. Da muss man ständig am Ball bleiben, um Service, Pickerl, Bremse & Co reparieren zu können.

Jetzt wollen wir's genau wissen – Stundenlohn?
Dadurch, dass wir jetzt noch eine schlanke Struktur haben, können wir auch den Stundensatz entsprechend anpassen. Ich sag' nur eins, der liegt etwa bei der Hälfte einer Markenwerkstatt.

Word-Rap mit Thomas Hödl


Zum Frühstück gibt's ... am Wochenende ein Buttersemmerl mit Wurst, weichem Ei und Kaffee.
Meinen schönsten Urlaub hatte ich ... am Meer in der Türkei. Da waren unsere Mädels damals drei und vier Jahre alt.
Was ich meiner Frau schon immer sagen wollte ... nichts. Denn ich sag' ihr sowieso immer alles. Auch, dass ich sie liebe.
Zuletzt online war ich ... in der Früh auf Facebook. Und da hab ich schon eine sehr positive Kundenbewertung gelesen.
Wenn ich nochmal 16 Jahre wäre ... dann würde ich gar nichts ändern, alles so machen, wie ich es gemacht habe.
Wenn ich einmal 60 bin ... (lacht) dann werde ich auf meine Enkelkinder aufpassen und zufrieden in die Vergangenheit blicken.
Meine letzten Worte sollen sein ... (Thomas Hödl denkt sehr lange nach) ... es war sehr schön.

Wirt und Gast

Das Frühstück wurde eingenommen bei:
Cafè Segafredo
Hauptplatz 27
3430 Tulln
Tel.: 02272/68 777
Öffnungszeiten: Das Segafredo ist täglich von 7 bis 22 Uhr geöffnet. Zum Frühstück, das sehr schön angerichtet wird gibt's Schinken, Speck und Eier in jeglichen Variationen.
Beim Business Brunch mit Thomas Hödl haben die Tullner Bezirksblätter 21,20 Euro bezahlt und dafür 2 frisch gepresste Orangensäfte, zwei Cappuccino, einen Cafe Latte und einen Verlängerten bestellt. Auch Naschkatzen kommen hier auf den Genuss: In der Vitrine warten alle erdenklichen Kalorienbomben auf die Gäste.

Business Brunch:

Die besondere Art der
Berichterstattung:
Ab sofort laden die BEZIRKSBLÄTTER regelmäßig Wirtschaftstreibende, Chefs von Großunternehmen ebenso wie Selbstständige oder Mittelständler, zum Frühstück ein. In gemütlichem Rahmen reden wir über Berufliches und Privates. Alle Interviews finden Sie auf www.meinbezirk.at/tulln-an-der-donau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.