27.04.2016, 10:47 Uhr

Kleinkunst beim 142. Diakoniefest

Wann? 05.05.2016 09:30 Uhr

Wo? haus bethanien, Hauptstraße 3, 4210 Gallneukirchen AT
Gallneukirchen: haus bethanien | GALLNEUKIRCHEN. Das traditionelle Jahresfest des Diakoniewerkes wird am Donnerstag 5. Mai in und um das Haus Bethanien ausgerichtet.
Das Fest heißt nicht umsonst „Fest der Begegnung“ – seit 142 Jahren wird das Diakoniefest alljährlich ausgerichtet, um Menschen einzuladen, einander am Christi Himmelfahrts-Tag zu treffen, gemeinsam zu feiern und ein buntes Programm zu genießen.

Clownerie und Zauberei von und mit „Frederick & Ganapatti“, ein Jonglier-Workshop, gratis Modellierballons, eine Riesenseifenblasenshow, Stelzengeher und ein Rollstuhlparcours laden zum Mitmachen und Zusehen ein.

Das Figurentheater [isipisi] von Alexandra Mayer-Pernkopf und Ulrike Linecker im Veranstaltungssaal Bethanien verspricht mit dem Programm „Post aus Afrika“ (für alle ab 4) ein Highlight zu werden. Weitere Höhepunkte des Tages werden der Trommelworkshop sein und die Lesung aus den Texten der Malaria-LiteratInnen von Verena Koch, Schauspielerin am Landestheater Linz.

Die vielfältigen Produkte und Unikate aus den Werkstätten des Diakoniewerks werden beim Standlmarkt vor dem Haus Bethanien zum Kauf angeboten. Und bei der Tombola winken tolle Preise: ein iPad Air, Hotelgutscheine, eine Wiener Philharmoniker Goldmünze, Einkaufsgutscheine, Konzertkarten uvm.
Musikalisch sorgen ab 12 Uhr „Die 3 Herren“ und Charly Schwarz für Unterhaltung.

Mit einem Gottesdienst in der Evangelischen Pfarrkirche unter dem Titel „Es ist normal, verschieden zu sein.“ wird das Fest wie gewohnt um 9.30 Uhr festlich eingeleitet – begleitet von der Johann Sebastian Bach Musikschule Wien. Zeitgleich findet ein Kindergottesdienst im Veranstaltungssaal Bethanien statt.

Für Kulinarisches sorgen das Fest-Catering im Zelt, das Diakonie-Café und das Café-Bistro KOWALSKI im Haus Bethanien.
Ein Besuch am Diakoniefest garantiert Kleinkunst der besonderen Klasse, Kulturerleben und Familienspaß. Und nicht zuletzt wird es reichlich Gelegenheit geben das Diakoniewerk und seine Arbeit in der Region kennenzulernen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.