01.06.2016, 12:25 Uhr

Neues Satire-Buch von Rudolf Habringer

(Foto: Kehrwasser Verlag)

"Die Töpfe von Brüssel und andere Fettnäpfchen", heißt der sechste Band seiner Satiren. Das Buch ist im Kehrwasserverlag erschienen.

WALDING. Witzig und schräg gewährt der Autor Rudolf Habringer in seinen Satiren wieder Einblicke in das österreichische (Un-)Wesen. Seine Figuren sind Monologisierer, Bramarbaseure und Suderanten: schrullig und verrückt, borniert, blasiert oder auch einfach nur komisch, immer aber aus dem prallen Leben gegriffen. Habringer schlüpft in verschiedene Sprachwelten und macht sich über menschliche Schwächen lustig, ohne zu denunzieren: Skurril, mit schwarzem Humor.

Autor & Bücher

Rudolf Habringer, lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in Walding und schreibt Romane, Erzählungen, Theaterstücke, Satiren und Kabarettprogramme.
Jüngste Publikationen: „Was wir ahnen. Roman.“ (2013), „Engel zweiter Ordnung. Roman“ (2011), „Island Passion. Roman“ (2008). „Der Don Quijote vom Bindermichl. Stück“ (gem. mit Joachim Rathke, 2011). „Was plumpst da auf den Mond?“ (Kinderbuch, 2011, Illustrationen: Sibylle Vogel). Die genannten Bücher bei Picus, Wien.
Beim Verlag Kehrwasser:
Felix Baumgartner reißt einen Stern. Weihnachtssatiren
Heute brennt der Baum. Live - CD, 2014.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.